Landtagswahl 2022

Wahl-Panne in Dortmund: Falscher Schriftzug irritiert

Wahlbenachrichtigung
+
Einige Briefwahlunterlagen in Dortmund enthalten fehlerhafte Adresse.

Ein Fehler in den Briefwahlunterlagen hat in Dortmund für Verwirrung gesorgt. Die Stadt klärt jetzt über den Fehler auf.

Dortmund – Die Wahlunterlagen für die bevorstehenden NRW-Landtagswahl am 15. Mai werden aktuell ausgeliefert. Bei einigen Briefwahlunterlagen in Dortmund ist jedoch ein kleiner Fehler passiert. Die Stadt klärt nun alle Dortmunder, die einen fehlerhaften Wahlschein erhalten haben, auf.

Dortmund: Fehler in Briefwahlunterlagen zur Landtagswahl in NRW – Stadt klärt Panne auf

Bei einigen Briefwahlunterlagen ist es beim Druckdienstleister zu einem Fehler in der Anschrift gekommen. Nach Angaben der Stadt stehen auf den betreffenden Wahlscheinen oberhalb des Aufdrucks des Frankiervermerkes die Adresse des Wahlamtes der Stadt Köln „Stadt Köln - Wahlamt, Dillenburger Str. 68-70, 51105 Köln“.

Hier ist der falsche Wahlschein zu sehen.

Der Fehler sei laut der Stadt Dortmund entstanden, weil das beauftragte Druckunternehmen auch die Wahlscheine der Stadt Köln druckt. Außer der fehlerhaften Adressangabe seien aber alle Daten richtig und die Briefwahlunterlagen eindeutig als Wahldokument der Stadt Dortmund zu erkennen (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Hier ist der richtige Wahlschein zu sehen.

Dortmund: Panne beim Drucken der Briefwahlunterlagen – fehlerhafte Wahlscheine trotzdem gültig

Die Stadt Dortmund gibt Empfängern der fehlerhaften Briefwahlunterlagen Entwarnung. Alle Wahlscheine sind trotz falscher Adressangabe gültig. Betroffene Bürger können die fehlerhafte Anschrift ignorieren und die Briefwahldokumente weiterhin verwenden. Eine Neuausstellung sei daher nicht notwendig.

Betroffen seien nur Briefwahlunterlagen vom Produktionsdruck am 11. und 12. April. Alle nach dem 13. April gedruckten Wahlscheine sind mit der richtigen Adresse versehen.