Vorfall in der Nordstadt

Dortmund: 19-Jähriger greift Vater mit Messer an und sticht zu

Jugendliche wurden in Essen ausgeraubt und mit einem Messer angegriffen.
+
Im Dortmund wurde ein Mann von seinem Sohn mit einem Messer attackiert (Symbolbild).

In der Dortmunder Nordstadt ist es am Freitag zu einem tragischen Familienunglück gekommen: Ein 19-Jähriger stach auf seinen Vater ein.

Dortmund – In der Dortmunder Zimmerstraße hat am Freitagabend (1. April) ein 19-jähriger Mann seinen Vater mit einem Messer angegriffen und durch einen Stich in den Oberkörper schwer verletzt. Das gaben die Staatsanwaltschaft Dortmund die Polizei Dortmund am Samstagabend (2. April) in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt.

Dortmund: 19-Jähriger sticht auf Vater ein – Mann schwebte in Lebensgefahr

Der verletzte Mann sei nach dem Messer-Angriff in Lebensgefahr geschwebt und habe nur durch eine schnelle Notoperation gerettet werden können. Aktuell befindet sich der Vater des 19-jährigen Angreifers nicht mehr in Lebensgefahr, berichtet die Polizei.

Der 19-jährige Beschuldigte sei bereits auf Antrag der Staatsanwaltschaft durch den Ermittlungsrichter des AG Dortmund wegen des Tatvorwurfs des versuchten Totschlages in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht worden. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema