Bild: Bianca Schwingenheuer/Dortmund24

Der Sommer startet endlich so richtig durch – schönes Wetter und warme Temperaturen regen zum Rausgehen an. Dazu lädt auch der Musiksommer im Fredenbaumpark ein. Den ganzen Sommer über gibt es da Musik-Acts von den verschiedensten Künstlern. Mit dabei sind Schlager, Rock, Pop und Jazzmusik in einem der schönsten Parks der Stadt.

Bereits am 13. Mai startete der Musiksommer im Fredenbaumpark mit der Band „Cheap Tequila“. An insgesamt 13 Tagen im Sommer gibt es jetzt regelmäßig Live-Musik in dem schönen, grünen Park der Dortmunder Nordstadt. Vor allem heimische Bands und Musikgruppen wie das Do-Ton Orchester oder die Gesangsgruppe DSW21 treten auf.

Im Fredenbaumpark gibt es verschiedene Musikveranstaltungen, wie die beim Lichterfest. Foto: Bianca Schwingenheuer/Dortmund24

Kult-Moderatoren Uwe Kisker und Nicole Kruse sind auch dabei

Am Sonntag (10. Juni) moderieren wieder Uwe Kisker und Nicole Kruse den Dortmunder Schlagergarten. Sie versprechen tolle Stimmung und eine gute Unterhaltung für Jung und Alt. Beim nächsten Termin am Sonntag (20. Mai) ab 15 Uhr tritt erstmal das Do-Ton Sinfonie-Orchester im Fredenbaumpark auf. Unter dem Motto „Do-Ton rockt Fredenbaum“ werden sie ihre eigenen Rock- und Pop-Interpretationen, in der lauschigen Atmosphäre des Parks, aufführen.

Der Eintritt ist bei allen Vorstellungen frei. Weitere Infos findet ihr hier.

Die Termine in diesem Sommer:

Mai: 
Sonntag (20. Mai, 15 Uhr): Do-Ton Orchester
Montag (21. Mai, 15 Uhr): Shanty-Chor

Juni:
Sonntag (10. Juni, 15 Uhr): Dortmunder Schlagergarten
Sonntag (17. Juni, 15 Uhr): Footprint

Juli:
Sonntag (1. Juli, 13 Uhr): Akkordeonorchester Lünen
Sonntag (22. Juli, 15 Uhr): Freddie B. & The Toothless Tigers
Sonntag (29. Juli, 15 Uhr): R.O.C. Right on Cue

August:
Sonntag (5. August, 15 Uhr) Gesangsgruppe DSW21
Sonntag (12. August, 15 Uhr): Revier-Steirer
Sonntag (19. August, 15 Uhr): Blasorchester Kirchlinde

September:
Sonntag (2. September, 13 Uhr) Musikzug der Geuerwehr Lünen
Sonntag (9. September, 15 Uhr) Transorient Ensemble