Bild: dpa

Die Stadt und die Entsorgung Dortmund (EDG) rufen in der Zeit vom 15. März bis zum 13. April zur großen Müllsammelaktion „Sauberes Dortmund – Mach mit!“ auf. Wir verraten euch, wie ihr mitmachen könnt und was zu beachten ist.

Dieses Jahr können interessierte Bürger den Tag zwischen dem 15. März und 13. April frei wählen. Noch im vergangenen Jahr gab es in Dortmund nur einen einzigen Aktionstag.

Dabei gab es jedoch Kritik von den „Müllsammlern“ aus dem Jahr 2018: Ein Tag reiche nicht. So kehrten die Veranstalter zur alten Vorgehensweise zurück.

Die Müllsammelaktion findet in einem festen Zeitrahmen vom 15. März bis zum 13. April statt. Denn so können auch Mitglieder von Vereinen, Gruppen oder Schulen ihre Teilnahme leichter organisieren.

Müllsammelaktion soll Dortmund sauber halten

Bei den Aktionstagen „Sauberes Dortmund – Mach mit!“ stellt die EDG Greifzangen, Handschuhe und Müllsäcke für die helfenden Müllsammler. Für Kinder gibt es „kleinere Varianten“ der Werkzeuge.

Wer mitmacht, kann sich zudem über ein von der Stadt und EDG organisiertes Überraschungsgeschenk freuen. Nach Abschluss der Müllsammelaktion holen Mitarbeiter der EDG die Säcke dann an einem vereinbarten Ort ab.

So könnt ihr bei der Aktion mitmachen

Wer bei der Müllsammelaktion mitmachen will, muss ein paar Dinge beachten:

Am 13. April 2019 findet zum Ende der Aktion eine Abschlussveranstaltung in der City statt.

Wer will Abfallpate werden?

Bürger der Stadt können zudem eine sogenannte Abfallpatenschaft übernehmen. Es handelt sich um eine von der eigentlichen Müllsammelaktion losgelöste Möglichkeit, ihre Stadt sauber zu halten.

Dabei können Bürger die Pflege eines Gehwegs, Grünstreifens oder zudem Biotops übernehmen. Der Abfallpate entscheidet selbst, in welchem Aufwand er diesen Bereich sauber hält.

Aktuelle Top-Themen:

Müllsammeln ist gerade „in“ und hat sich mittlerweile zu wahren Challenges entwickelt. Unter dem Hashtag #trashtag verbreitet sich das Phänomen auch in den Sozialen Medien.