Happy End für Ritter und Hunnen

Dortmund: Beliebtes Event zieht nach Corona-Pause an neuen Ort

Es riecht nach Met, geräuchertem Lachs und Abenteuer: Das Mittelalter Spectaculum lockte jahrelang viele Besucher nach Dortmund. Jetzt ist es zurück.

Dortmund – Hier läuft ein Ritter mit Rüstung vorbei, da grüßt ein Bauer im Leinengewand: Das Mittelalter Spectaculum galt viele Jahre als fester Termin im Eventkalender von Dortmundern. Nach zwei Jahren Corona-Pause gab es für die Veranstalter Anfang des Jahres die nächste Klatsche. Mit neuer Location und jede Menge Bock zu feiern, geht es im kommenden Herbst aber wieder los.

BundeslandNordrhein-Westfalen
Stadt Dortmund
FestivalPhantastisch Mittelalter Spectaculum

NRW: Mittelalter-Event kehrt zurück nach Dortmund

Fans der Mittelalter- und Phantasieszene warten sehnsüchtig auf den Herbst. Denn da wartet auf Dortmund ein großes Comeback. Das Mittelalter Spectaculum kehrt zurück in die Ruhrgebietsstadt und macht damit ein kleines Wunder wahr. Vor ein paar Monaten gab es noch herzlich wenig Grund zu feiern. Nachdem das Festival aufgrund von Corona abgesagt wurde, klappte es auch mit einem anderen Termin nicht.

Ruhrgebiet: Veranstalter sagt Phantastischen Lichter-Weihnachtsmarkt in Dortmund ab

Nach dem traurigen Eventsommer 2021 brachte auch der Winter für die Veranstalter der Mittelalter-/Phantasiereihe wenig Geld in die Kassen. Der Phantastische Lichter-Weihnachtsmarkt in Dortmund wurde abgesagt – wegen der rasant steigenden Coronazahlen. Auch eine kleinere Alternative, der „Phantastische Fabelwesen Weihnachtsmarkt“, fand nicht statt. So setzten die Veranstalter alles auf 2022.

Dortmund: Mittelalterlich Phantasie Spectaculum muss umziehen

Die Freude über ein hoffentlich besseres Infektionsjahr 2022 mit mehr Events und Freiheiten hielt bei den Veranstaltern des Mittelalter-Festes nicht lang. Die Eventlocation – der Fredenbaumpark – wurde von den Behörden in Dortmund gestrichen und auch ein möglicher Ersatzort – der Mengeder Volksgarten – stand nicht mehr zur Verfügung.

Grund für die beiden Absagen der Locations seien zurückgelassener Müll und Schäden im Fredenbaumpark nach dem letzten Mittelalterevents gewesen, wie es in einem Artikel der Ruhr Nachrichten heißt.

Phantastischer Ärger mit Politikern aus Dortmund Mengede – Grund ist Müll

„Das ist totaler Unsinn, die komplette Unwahrheit und eine absolute Unverschämtheit“, schreiben die Veranstalter des Mittelalter-Events als Antwort auf ihre Facebookseite. „Das Spectaculum in Dortmund hinterließ immer einen restlos sauberen, aufgeräumten und vollkommen gereinigten Fredenbaumpark Dortmund.“

„Mittelalter Spectaculum“ heißt es bald auch wieder in Dortmund (Symbolbild).

Grund für den Locationwechsel sei, laut dem Spectaculum-Team, ein ganz anderer: Der Fredenbaumpark solle in den Sommermonaten mehr geschont werden und wieder mehr der Bevölkerung zur Verfügung stehen, wie die Stadt Dortmund angeblich begründet hat. Daraufhin habe man den Volksgarten in Mengede angefragt (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Aus den Ruhr Nachrichten erfuhr das Spectaculum-Team dann überraschend, dass auch der Volksgarten Mengede nicht genehmigt werde, da sich die Bezirksvertretung Dormund-Mengede querstellt.

Phantastisch Mittelalter Spectaculum in Dortmund – Locationwechsel mit Happy End

Doch jetzt heißt es aufatmen – denn eine neue Location für das beliebte Phantasie-Festival ist gefunden. Das Spectaculum Dortmund ist jetzt für den 24. und 25. September im Park des Naturmuseums direkt neben dem Fredenbaumpark geplant.

Die Veranstalter von SKH-Events, die das Festival mit dem Team vom „Phantastisch Mittelalter Spectaculum“ präsentieren, formulieren es so: „Dieses Gelände ist tatsächlich noch einmal um einiges schöner als der Volksgarten Mengede, da die Grünanlage neben schönen befestigten Wegen, die sich durch den gesamten Park ziehen, und vielen wunderbaren Wiesenflächen, über eine hervorragende Verkehrsanbindung verfügt.“

„Auf dem Festplatz haben wir zudem ausreichend Platz für alle Wohnmobile und Wohnwagen – von hier sind es maximal 150 m zum Markt! Vielen Dank an das Dortmunder Grünflächenamt für die tolle und schnelle Unterstützung bei der Suche nach einer Geländealternative!“

Rubriklistenbild: © Future Image/Imago

Mehr zum Thema