BVB-Spielerfrau leidet

Bürki-Freundin Marlen nach Friseur-Besuch: „Fast der Kopf explodiert“

Fußballer Roman Bürki und ein Schild, welches auf das Tragen eines Mundschutzes hinweist.
+
Die Freundin von Fußballer Roman Bürki hat körperliche Beschwerden nach dem Tragen eines Mundschutzes.

Marlen Valderrama-Alvaréz, Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki, hat sich nach einem Friseur-Besuch völlig fertig gezeigt - wegen Corona.

Dortmund – Die derzeitige Coronavirus-Pandemie ist für die meisten Menschen vermutlich nicht einfach. Nicht nur die Wirtschaft und die Gastronomie leidet, auch viele in der Medizinbranche sind überfordert. Und das sind nur Beispiele von vielen. Aber auch die Maskenpflicht macht einigen zu schaffen, unter anderem Marlen Valderrama-Alvaréz (24), Freundin von BVB-Fußballer Roman Bürki (29).

Marlen Valderrama-Alvaréz: Bürki-Freundin klagt über Kopfschmerzen nach Tragen eines Mundschutzes

Die 24-Jährige war am Dienstag (10. November) beim Friseur. Diese haben auch während des Lockdown-Light geöffnet, allerdings unter strengen Hygienekonzepten. So muss während des gesamten Aufenthalts eine Maske getragen werden, egal ob Kunde oder Friseur.

Doch nach ihrem Besuch beim Friseur ging es der BVB-Spielerfrau nicht besonders gut – Schuld daran ist aber nicht die neue Frisur, sondern das Tragen des Mundschutzes (alle Corona-News aus NRW auf RUHR24.de).

„Ich habe mich gestern nicht mehr gemeldet, weil es mir echt schlecht ging“, meldet sich die leidenschaftliche Sportlerin auf Instagram bei ihren 200.000 Followern. „Ich bin es nicht gewohnt, über einen langen Zeitraum einen Mundschutz zu tragen. Ich habe ihn ja gestern dort zwei oder drei Stunden getragen – ich hatte so Kopfschmerzen. Es ist echt wahnsinnig.“

Experten erklärt: Tragen eines Mundschutzes für den Körper unbedenklich

Marlen Valderrama-Alvaréz habe nach eigener Aussage bisher mit keinem Menschen gesprochen, der keine Probleme mit dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes habe. „Ich habe den Mundschutz gestern echt lange tragen müssen und mein Kopf ist fast explodiert. Ich hatte so Schmerzen und auch jetzt am Tag danach habe ich noch einen Druck im Kopf. Es ist echt krass“, verzweifelt die Designerin.

Video: Faktencheck – wie lange schützt eine Alltagsmaske?

Dass das Tragen einer Maske für körperliche Beschwerden sorgt, ist ein weit verbreiteter Trugschluss. Immer wieder werden, oftmals gefälschte, Schreiben von Ärzten oder Pflegekräften auf sozialen Medien geteilt, wo über die negativen Folgen nach dem Tragen einer Maske berichtet wird.

„Die Maske ändert die Zusammensetzung der eingeatmeten Luft nicht. Alle Moleküle der Raumluft; und das sind im wesentlichen Sauerstoff, Stickstoff und Kohlendioxid; können die Maske passieren und werden nicht abgefiltert“, erklärt Dominic Dellweg, Experte bei der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP), gegenüber Correctiv.

Marlen Valderrama-Alvaréz schockiert: Nichte von Bürki-Freundin malt Prinzessin mit Mundschutz

Allerdings könne Marlen Valderrama-Alvaréz auch verstehen, dass sie den Mundschutz in einem geschlossenen Gebäude tragen muss. Was sie dagegen nicht gutheißen kann, ist die Maskenpflicht im Freien.

„Ich finde es echt schade, dass man mittlerweile nirgendwo mehr rausgehen kann, weil man die Maske auf öffentlichen Straßen tragen muss. Das finde ich wirklich nicht gut. An der frischen Luft kann man Abstände einhalten – über diese Maßnahme sollte man noch mal nachdenken“, so Marlen auf Instagram. Für sie sei rausgehen und frische Luft schnappen das einzige, was man noch machen könne.

Wirklich erschüttert hat sie aber ein Vorfall in der Familie: „Meine Schwester hat mit meiner Nichte eine Prinzessin gemalt. Und am Ende, als sie fertig mit malen waren, ist meine Nichte eingefallen, dass sie noch etwas vergessen hat. Dann hat sie noch mal weiter gemalt und hat am Ende gesagt ‚Guck Mama, die Prinzessin hat einen Mundschutz‘. Das war für uns alle sehr schockierend“, schildert Marlen das Erlebnis.

Die momentane Corona-Situation ist für jeden Menschen vermutlich nicht einfach, auch für Marlen nicht, wie sie auf Instagram erklärt. Die sonst so positive Influencerin versuche sich daher, von Social Media zu distanzieren.