Freundin von BVB-Torwart ratlos

Horror für Marlen Valderrama-Alvaréz: Freundin von Roman Bürki verfolgt und belästigt

Plötzlich werden die Schritte schneller. Ein Blick über die Schulter. Der Fremde rückt auf... Ein ähnliches Verfolgungs-Szenario musste jetzt die Freundin von Roman Bürki erleben.

Wertheim/Dortmund – Der Schlüssel zwischen die Finger geklemmt, die Straßenseite bereits gewechselt, Anrufe vorgetäuscht, die einzige Begleitung ist das mulmige Gefühl und der Fremde hinter einem: Insbesondere Frauen kennen das Gefühl, nachts verfolgt zu werden. Ein Alptraum, den die Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki (30), Marlen Valderrama-Alvaréz (25), live miterleben musste.

PersonMarlen Valderrama-Alvaréz
BerufInfluencerin, Designerin
aktueller PartnerRoman Bürki (seit 2019)

Marlen Valderrama-Alvaréz: Freundin von Roman Bürki verfolgt in ihrer Heimatstadt

Nachdem die Influencerin zunächst trotz Corona zum Urlaub nach Dubai gereist ist, hält sie sich derzeit in ihrer Heimat in Wertheim in Baden-Württemberg auf. Familie besuchen und Freunde treffen – klingt eigentlich nach einem schönen Ausflug, wäre da nicht der aufwühlende Vorfall, den Marlen Valderrama–Alvaréz in ihrer Instagram-Story mit ihren Fans teilte.

Sie war mit Freundinnen am Main in Wertheim unterwegs, beschreibt sie in einem langen Text auf Instagram und betont nochmal, dass alles beleuchtet war und sie nicht alleine waren. Dann nahm der Schrecken seinen Lauf: Die Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki erklärt, dass ihnen ein betrunkener Mann gegen die Autoscheibe gesprungen sei und sie dann verfolgt habe (mehr News zu Promis aus NRW auf RUHR24).

Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki: Marlen Valderrama-Alvaréz muss vor Fremdem fliehen

„Als wir losgerannt sind, ist er auch gerannt. Wir haben totale Panik bekommen und sind in den Stadtstrand in Wertheim geflüchtet“, schreibt Marlen Valderrama-Alvaréz auf Instagram. Erst dann konnte die Freundin von Roman Bürki und ihre Freundinnen wieder aufatmen. Jedoch nur für kurze Zeit.

Denn wie die 25-Jährige beschreibt, versteckte sich der Mann weiterhin hinter Palmen, bis er schließlich von einem Mann weggeschickt worden sei. Doch auch diese Ruhe war nur von kurzer Dauer.

Eine Erfahrung, die man keinem wünscht, musste Marlen Valderrama-Alvaréz, die Freundin von Roman Bürki, machen: Sie wurde verfolgt und belästigt.

Marlen Valderrama-Alvaréz: Polizei muss nach Verfolgung eingreifen – Bürki-Freundin fassungslos

Denn der Unbekannte soll wiedergekommen sein. Und zwar mit voller Wucht: „Kurze Zeit später hat er randaliert und ist vollkommen ausgerastet.“ Die Polizei habe ihn mitgenommen.

Die Freundin von Roman Bürki wird das Erlebnis, das ursprünglich nur ein gemütlicher Spaziergang mit den Freundinnen hätte werden sollen, wohl nicht so schnell vergessen. Zumal Marlen Valderrama-Alvaréz noch Fragen hat.

Marlen Valderrama-Alvaréz: Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki hinterfragt Justiz

Scheinbar soll der Mann bereits polizeibekannt sein und sogar einen anderen Mann bereits in einem Lebensmittel-Laden mit einer Machete angegriffen haben. Nachdem er seine Strafe abgesessen hat, wurde aus dem Gefängnis entlassen, laut den Informationen der Influencerin. Das hinterlässt Bürki-Freundin Marlen scheinbar sprachlos und fragt: „Muss man jetzt immer in Angst leben?“

Eine hässliche Erfahrung, die die Freundin des BVB-Torwarts gemacht hat. Und sie ist sicherlich nicht die einzige: Laut einer Studie des Instituts Ifop aus dem Jahr 2018 fühlten sich 36 Prozent der Frauen schonmal verfolgt. Wer alleine nach Hause geht und sich unsicher fühlt, kann sich Hilfe suchen. Die Nummer für das sogenannte Heimwegtelefon lautet: 030/12074182 und ist deutschlandweit erreichbar.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO via Kirchner-Media, Viviane Bierhoff; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema