"Help Your Hometown" 

BVB-Kapitän Marco Reus mit ersten Erfolgen: Diesen Betrieben aus Dortmund hilft seine Coronavirus-Stiftung bereits

BVB-Kapitän Marco Reus hilft mit seiner Stiftung "Help Your Hometown" Betrieben in Dortmund, die wegen des Coronavirus Unterstützung brauchen
+
BVB-Kapitän Marco Reus hilft mit seiner Stiftung "Help Your Hometown" Betrieben in Dortmund, die wegen des Coronavirus Unterstützung brauchen

BVB-Kapitän Marco Reus unterstützt mit seiner Stiftung "Help your Hometown" wegen des Coronavirus Betriebe in Dortmund. Schon jetzt gibt es zahlreiche Rückmeldungen.

  • BVB-Kapitän Marco Reus hat die Stiftung "Help Your Hometown" gegründet, um Betriebe in Dortmund finanziell zu unterstützen.
  • Die ersten Personen haben bereits Hilfe von der Stiftung erhalten und bedanken sich nun.
  • Eine neue Online-Karte soll anzeigen, wer Unterstützung wegen des Coronavirus benötigt, um weitere Spender zu motivieren.

Dortmund - Wegen der Ausbreitung des Coronavirus in Dortmund sind zahlreiche Lokale und Geschäfte geschlossen und bangen somit um ihre Existenz. Doch BVB-Kapitän Marco Reus, der eine Prognose für sein Comeback abgibt, macht den Betroffenen mit seiner Stiftung "Help Your Hometown" neuen Mut und ruft nun seine Fans über Instagram zur Hilfe auf, berichtet RUHR24.de.

Marco Reus: Stiftung "Help Your Hometown" hilft aufgrund des Coronavirus Betrieben in Dortmund

Denn seine Stiftung kooperiert mit der Stadt Dortmund und der Aktion "Wir stehen hinter dir" - und das mit erstem Erfolg. Ab sofort gibt es online eine virtuelle Karte, in die sich Selbstständige und Unternehmen aus Dortmund eintragen können, die aufgrund der Schließung wegen des Coronavirus finanzielle Unterstützung benötigen.

Aber auch wer Hilfe anbieten möchte, ist dort richtig. Über die auf der Karte verteilten Stecknadeln ist es möglich, die Betriebe auszuwählen, die unterstützt werden sollen - und das sind bereits nach kurzer Zeit so einige.

"Help Your Hometown" von Marco Reus: Diese Betriebe in Dortmund haben bereits Hilfe erhalten

Manche Betriebe aus Dortmund haben bereits Hilfe erhalten, wie die Stiftung "Help your Hometown" auf Instagram schreibt. Dazu gehört beispielsweise das Team von "PourCoffeeDo", das normalerweise auf den Wochenmärkten in der Innenstadt Heißgetränke wie Kaffee und dazu Waffeln verkauft. 

Da besonders Lokale, wie Clubs und Gastro-Betriebe wegen der Schließung aufgrund des Coronavirus Hilfe benötigen, hat die "Großmarktschänke" bereits die Hilfe der Stiftung zugesichert bekommen. Das Tanzlokal, das im Stil der 60er-Jahre bei den Besuchern punktet, ist am Großmarkt in der Innenstadt beheimatet und durch die Schließung nun auf Spenden angewiesen. 

In der Innenstadt von Dortmund sind wegen des Coronavirus neben der "Großmarktschänke" auch zahlreiche andere Betriebe geschlossen und benötigen die Hilfe der Stiftung von Marco Reus.

Der Support der Stiftung "Help your Hometown" von Marco Reus in Dortmund* kommt auch bei den Fans der "Großmarktschänke" gut an. "Großartig! Vielen Dank, dass ihr die Schänke unterstützt" und "Danke für euren Einsatz" kommentieren die Nutzer bei Instagram unter der Nachricht. Der BVB-Kapitän hatte zum Start der Stiftung selber 500.000 Euro gespendet und berichtet seinen Followern auf Instagram regelmäßig von den erfolgreichen Projekten.

BVB-Kapitätn Marco Reus: Stiftung "Help Your Hometown unterstützt auch Vereine in Dortmund

Auch einige Vereine in Dortmund benötigen durch die Schließung aufgrund des Coronavirus finanzielle Unterstützung. Daher hat die von BVB-Kapitän Marco Reus gegründete Stiftung dem "CCDo Bildungszentrum Brackel e.V." geholfen und nach der positiven Bilanz dürften noch einige Betriebe folgen.

*R UHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.