Bild: Foto: dpa/Montage RUHR24

Thorsten Legat (50) wünscht es sich, noch ein weiteres Mal in der Veltins-Arena des FC Schalke 04 aufzulaufen. Ob dieser Wunsch am Ende in Erfüllung geht, könnt ihr mitentscheiden.

  • Legat träumt vom Heimspiel auf Schalke.
  • Eine Veltins-Kampagne könnte es möglich machen.
  • Die TuS Bövinghausen ist bei der finalen Abstimmung dabei.

Das wäre ein Comeback der besonderen Art! Thorsten Legat könnte für ein Spiel in die Wirkungsstätte seines Ex-Klubs zurückkehren, mit dem er 2001 den DFBPokal gewann. Allerdings nicht als Spieler, sondern als Trainer seiner TuS Bövinghausen.

Legat-Klub in der Endauswahl

Im Rahmen der Veltins-Kampagne „Dein Heimspiel“ könnte Legat, der seit Beginn dieser Saison Trainer des Dortmunder Landesligisten TuS Bövinghausen ist, auf der Trainerbank des FC Schalke 04 Platz nehmen.

„Dein Heimspiel“ ist eine Aktion von Veltins, bei der Amateurmannschaften ein Spiel auf Schalke gewinnen können, inklusive Anreise im hochmodernen Mannschaftsbus des FC Schalke 04 und einer Presse-Konferenz im Medienbereich der Arena.

Auch der TuS Bövinghausen hat sich in diesem Jahr beworben und steht neben vier weiteren Mannschaften in der Endauswahl. Ob der Kult-Trainer, der sich zuletzt auch mit Auswanderer Konny Reimann durch die Wildnis kämpfte, am Ende wirklich sein Heimspiel beim S04 bekommt, entscheidet sich per Online-Voting. Die Abstimmung läuft noch bis zum 2. September.

„Ich würde es meinen Jungs von Herzen gönnen“

Legat, der am vergangenen Sonntag mit einem gegnerischen Trainer aneinandergeraten ist, wäre jedenfalls sehr glücklich, wenn es mit dem Spiel in der VeltinsArena klappt. Aber vor allem, würde es sich für seine Mannschaft freuen, wie er selbst in einem Vorstellungsvideo seines Vereins sagt:

„Ich würde es meinen Jungs von Herzen gönnen, einmal in dieser wunderbaren Arena aufzulaufen. Es ist eine Macht, es ist einfach Kult. Es ist ein Erlebnis, das ich nie vergessen werde. Und ich weiß, wenn du da aufläufst, vergisst du alle deine Träume.“