Verbrennungen nach Explosion

Illegale Böller: Klinikum Dortmund warnt nach Feuerwerk-Drama – Viertel des Körpers verbrannt

Feuerwerk Böller illegal Ärzte warnen warnung dortmund klinikum
+
Trotz Feuerwerksverbot warnen Ärzte aus dem Klinikum Dortmund vor den Gefahren von illegalen Böllern und Feuerwerk.

In diesem Jahr ist der Verkauf von Feuerwerk vor Silvester verboten. Ärzte des Klinikums Dortmund warnen gerade deswegen vor Unfällen und Gefahren mit illegalen Böllern und Raketen.

Dortmund – Aktuell warnen Ärzte des Klinikums Dortmund vor Verletzungen durch illegale Böller. Dort wurde auch schon der erste Patient mit solchen Verletzungen und Verbrennungen in die Unfallklinik in der Nordstadt eingeliefert – und das, obwohl noch nicht einmal Silvester ist und Böller und Feuerwerk in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie vielerorts (alle aktuellen Informationen zum Coronavirus im NRW-Ticker auf RUHR24.de) verboten sind.

Schwere Verbrennungen: Das können illegale Böller zu Silvester anrichten – Ärzte aus Dortmund warnen

Schon vor einigen Tagen wurde ein junger Mann in die Klinik für Unfallchirurgie des Klinikums Dortmund eingeliefert. Er soll unter Verbrennungen dritten Grades leiden: „Er hat sich diese schlimmen Verbrennungen gleich auf einem Viertel seiner Körperoberfläche zugezogen. Es wird Monate brauchen, um das zu behandeln. Und der Mann wird sein Leben lang Narben behalten“, erklärt Dr. Fatma Topcuoglu, Fachärztin für Notfallmedizin.

Grund für den Unfall sei eine Explosion von illegalen Böllern gewesen. Häufig erfüllen solche Böller und Raketen nicht die Sicherheitsstandards, die in Deutschland eingehalten werden müssen. Deshalb werden solche Produkte nur im Ausland verkauft.

Warnung von Ärzten aus Dortmund: Illegale Böller zu Silvester können zur großen Gefahr werden

„Wir können nur immer wieder auf die Gefahren hinweisen, die illegales Feuerwerk sowie der nicht sachgemäße Umgang mit zugelassenem Feuerwerk verursachen kann“, sagt Dr. Jens-Peter Stahl, Direktor der Klinik für Unfallchirurgie im Klinikum Dortmund in einer Pressemitteilung.

Aber nicht nur illegales Feuerwerk aus dem Ausland kann zur Gefahr werden. Auch genehmigte Böller können bei falscher Verwendung die Gesundheit gefährden. Mit diesen Tipps von Dr. Stahl aus Dortmund kann auch in den nächsten Jahren an Silvester nichts mehr schiefgehen:

  • Immer genügend Abstand zum Feuerwerk halten.
  • Nie in eine große Menschenmenge abfeuern.
  • Jede Art von Feuerwerk und Böllern nie in der Hand zünden – Böller gehören auf den Boden, Raketen in eine geeignete Vorrichtung.
  • Bei nicht explodiertem Feuerwerk: Nicht erneut versuchen es zu zünden.

Video: Gericht bestätigt Verkaufsverbot für Silvesterfeuerwerk

Verbot von Feuerwerk: Illegale Böller sollen laut Ärzten eine schlechte Option zu Silvester sein

Das Klinikum Dortmund appelliert an alle Bürger besonders in diesem Jahr die Böllerei zu unterlassen. Ärzte warnen schon seit Jahren vor den Gefahren von Feuerwerk. Aber die schon angespannte Situation in Krankenhäusern wegen des Coronavirus (alle News zum Coronavirus in NRW auf RUHR24.de) sollte nicht weiter durch Böller-Opfer verschlimmert werden. „Wir befürchten, dass in diesem Jahr die Zahl der Böller-Verletzten steigt, da der offizielle Verkauf von Silvesterfeuerwerk in Deutschland ja für dieses Jahr abgesagt wurde und sich nun viele mit illegalen Böllern eindecken“, erklärt Dr. Stahl aus Dortmund.

Mehr zum Thema