Am Wochenende kommen Freunde von Vierbeinern in den Westfalenhallen auf ihre Kosten. Die große Messe „Hund und Pferd“ kommt nach Dortmund. Wir haben vorab die wichtigsten Infos für euch zusammengestellt.

Wann findet die Messe statt?

Los geht’s am 16. November (Freitag), Ende ist am 18. November. Am Freitag und am Samstag läuft die Messe von 9 bis 18 Uhr; am Sonntag von 12 bis 19 Uhr. Warenverkauf und Gastronomie finden am Freitag und Samstag ab 9 Uhr statt. Am Sonntag startet der Verkauf dann um 13 Uhr.

Drei Tage lang dreht sich in den Westfalenhallen alles rund um das Thema Hund und Pferd. Foto: Ekkehart Reinsch
Drei Tage lang dreht sich in den Westfalenhallen alles rund um das Thema Hund und Pferd. Foto: Ekkehart Reinsch

Wie teuer ist der Eintritt?

Eine Tageskarte kostet 13 Euro für Erwachsene, ermäßigt 10 Euro. Kinder kommen für 6 Euro hinein. Familien (zwei Erwachsene, maximal zwei Kinder) zahlen 29 Euro. Hunde müssen auch zahlen – und zwar 3 Euro. Online kosten die Tickets in der Regel einen Euro weniger.

Am Freitag zahlen Erwachsene ab 13 Uhr nur 10 Euro für die Tageskarte
(gilt nur an den Tageskassen).

Was kann man auf der „Hund und Pferd“ machen?

„Hier kann man viele Rassen genauer kennen lernen, Tipps von Top-Ausbildern einholen oder selbst aktiv werden“, freuen sich die Veranstalter. „Und da Weihnachten Mitte November ja schon vor der Türe steht, bietet sich ein ausgiebiges Geschenke-Shopping – an über 240 Verkaufsständen – an.“

Was sind die Highlights?

Die Comedy Dogs Show von Leonid Beljakov ist laut Veranstalter legendär. Sie fordert ausgiebig die Lachmuskeln. Wobei die Ausbildung, die in den charmanten Vierbeinern des Komikers steckt, beachtenswert ist – zu sehen täglich in Halle 4.

Dort ist auch Anne Krüger zu Gast: vielen besser bekannt als „Die Schäferin“. Die Hundetrainerin und Reiterin zeigt ihre Arbeit mit Hütehunden. Sie ist täglich mit einem Showbild, an dem Hunde, Pferde und Ziegen beteiligt sind, zu sehen.

Richtig sportlich geht es am Freitag und Samstag beim in Halle 4 stattfindenden Agilityturnier zu. Hier können sich Hunde richtig auspowern.

In Halle 4 gibt es zudem einen kostenlosen Zahn- und Gesundheitscheck. Und für Mischlinge gibt es auch ein neues Highlight: die tägliche Wahl des schönsten Mischlings im großen Showring in Halle 4.

Und für die jungen Besucher dürfte Halle 2 am interessantesten sein. Hier zeigen sich Social-Media-Stars aus der Pferde- und Hundewelt und es gibt Reitstunden.

Wie viele Hunde- und Pferde werden vor Ort sein?

Die Veranstalter rechnen mit 8.196 gemeldeten Hunden aus 257 verschiedenen Rassen und 34 Nationen sowie 3000 Besucherhunden. Außerdem sind über 350 Pferde bei der „Hund und Pferd“ dabei. Die Zahl der (menschlichen) Besucher liegt übrigens bei geschätzten 70.000 für alle drei Tage.

8.196 gemeldete Hunde aus 257 verschiedenen Rassen sind bei der "Hund und Pferd dabei". Foto: Ekkehart Reinsch
8.196 gemeldete Hunde aus 257 verschiedenen Rassen sind bei der „Hund und Pferd“ dabei – so wie diese süßen Welsh Corgis. Foto: Ekkehart Reinsch

Was muss ich beachten, wenn ich meinen Hund mitbringe?

Hunde müssen unter wirksamem Impfschutz stehen. Das heißt, sie müssen nachweislich mindestens 21 Tage vor der Veranstaltung gegen Tollwut geimpft worden sein. Im Falle einer Erstimpfung muss der Hund zum Zeitpunkt der Impfung mindestens 3 Monate alt gewesen sein. Die Impfung ist vom Tag der Impfung an längstens für den Zeitraum, den der Impfstoffhersteller angibt, gültig. Fehlt eine derartige Angabe im Impfpass, ist die Impfung 12 Monate gültig.

Info: Mehr Informationen zur „Hund und Pferd“ findet ihr auf der Seite des Veranstalters