Bild: Daniele Giustolisi/Dortmund24

Das war eine ganz dumme Idee. Ein Betrunkener hat am Dortmunder Hauptbahnhof das Interesse der Polizei geweckt, indem er ihnen „Heil Hitler“ zurief.

Am frühen Mittwochmorgen (30. Januar) begleiteten Beamte der Bundespolizei eine hilflose Person zur Wache am Dortmunder Hauptbahnhof. Auf dem Weg dort hin begegneten sie einem 37-jährigen Mann aus Bayern, der die Polizisten mit den Worten „Heil Hitler“ grüßte.

Polizisten führen Alkoholtest durch

Die versuchten daraufhin, den Mann zu kontrollieren. Dessen Begleiter stellte sich ihnen aber in den Weg. Doch aller Widerstand half nichts: Der 37-Jährige, der sich laut Polizeibericht aus Spaß zu seiner Äußerung hatte hinreisen lassen, musste die Beamten auf die Wache begleiten. Dort ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,8 Promille.

Aktuelle Top-Themen:

Nachdem die Polizisten dem Mann erklärt hatten, wie er sich in der Öffentlichkeit zu verhalten habe, durfte er die Wache wieder verlassen. Ein Strafverfahren wegen der Verwendung Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde eingeleitet.