Hauptbahnhof: Mädchen prügeln zu dritt auf ihr Opfer ein

+
Der Dortmunder Hauptbahnhof. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24

Dortmund/NRW - Bei einem Streit zwischen mehreren jungen Mädchen am Dortmunder Hauptbahnhof, haben drei Beteiligte auf ihr bereits am Boden liegendes Opfer eingetreten.

Wieder Gewalt am Dortmunder Hauptbahnhof! Am Montagabend (12. Juni) gerieten dort zwei Mädchen aneinander. Dabei schlugen dann drei Jugendliche auf eine 16-Jährige ein und traten ihr am Boden liegendes Opfer gegen den Kopf.

Dortmund-Innenstadt-West. Gegen 21:15 Uhr geriet die 16-jährige Dortmunderin mit einem 15-jährigen Mädchen aus Bochum in Streit. Im Verlaufe der lautstarken Konversation soll die Bochumerin ihrer Kontrahentin in das Gesicht geschlagen haben, woraufhin diese zu Boden ging.

Am Boden liegend traten die Bochumerin und ihre beiden Begleiterinnen (15 aus Bochum und 21 aus Dortmund) der 16-Jährigen gegen Körper und Kopf, so die Angaben von Zeugen.

Mutter wollte Tochter nicht abholen

Auf dem Vorplatz schritten Bundespolizisten ein und brachten die drei tatverdächtigen Mädchen zur Wache. Dort ergaben Ermittlungen, dass die 15-jährige Bochumerin zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben war. Weil die Mutter ihre Tochter nicht in Dortmund abholen konnte, musste sie die Nacht in einer Jugendschutzeinrichtung verbringen.

Gegen die drei Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Worum es in dem Streit genau ging, müssen nun weitere Ermittlungen ergeben.