Bild: Daniele Giustolisi/Dortmund24

Wer an Dortmund denkt, hat nicht unbedingt Ritter und Gaukler im Sinn. Doch einmal im Jahr wird es in der Stadt im Ruhrgebiet mittelalterlich: Zum Hansemarkt verwandelt sich die Innenstadt von Dortmund in einen Mittelaltermarkt. Und auf dem gibt es einiges zu erleben.

  • Vom 30. Oktober bis zum 4. November findet in Dortmund der Hansemarkt statt.
  • Im Mittelalter war der Markt in Dortmund einer der wichtigsten im damaligen Reich.
  • Zahlreiche Schausteller präsentieren auf dem Markt mittelalterliches Handwerk, Essen und eine Nostalgiekirmes.

Hansemarkt in Dortmund: Eine Reise ins Mittelalter

Burgfräulein und Ritter, Hofnarren und Gaukler: Ab dem 30. Oktober sind sie alle wieder in Dortmund anzutreffen. Denn zum Hansemarkt (30. Oktober bis 4. November) können Besucher über den mittelalterlichen Markt schlendern und historische Köstlichkeiten vernaschen.

Jedes Jahr um Allerheiligen findet das Event im Ruhrpott statt. Seine Tradition reicht sogar zurück bis ins echte Mittelalter, als der Markt in Dortmund einer der bedeutendsten im ganzen Reich war. (Fünf spannende Fakten zum Hansemarkt lest ihr hier.)

Vom Mittelalter in die Moderne

Heute hat sich der Markt von einer echten Tauschbörse für Lebensmittel und Waren zu einem Freizeit-Spektakel verwandelt. Und das trumpft mit allerlei Höhepunkten auf.

So zeigen in der Handwerkergasse (Willy-Brandt-Platz und Kleppingstraße) mittelalterliche Handwerker ihr Können. In der Hexengasse (Kleppingstraße) zeigen ihre Kollegen, wie im Mittelalter Lebensmittel hergestellt und veredelt wurden.

Ritterkämpfe beim Hansemarkt

Auf dem Platz vor der Reinoldikirche wird es währenddessen wild: Wie die Veranstalter des Hansemarktes auf ihrer Homepage schreiben, sollen dort Ritterkämpfe stattfinden.

Hinzu kommt die historische Kirmes auf dem alten Markt. Die Fahrgeschäfte dort sind zwar nicht aus dem Mittelalter, haben aber auch schon bis zu 80 Jahre auf dem Buckel.

Das gesamte Programm des Marktes findet ihr hier. Falls ihr euch nicht vorstellen könnt, was beim Hansemarkt so passiert, dann schaut euch doch dieses Video an:

Verkaufsoffener Sonntag in Dortmund

Für alle, die lieber modern statt mittelalterlich einkaufen, öffnen die Geschäfte in Dortmund zum verkaufsoffenen Sonntag. Von 13 bis 18 Uhr kann nach Herzenslust geshoppt und gebummelt werden.