Der Dortmunder Westenhellweg gehört weiter zu den beliebtesten Einkaufsstraßen in Deutschland. Wir verraten euch, auf welchem Platz der Top-10-Einkaufsstraßen der Westenhellweg gelandet ist. 

Wir lieben und wir hassen ihn: Den Westenhellweg. Vor allem samstags sieht man nichts – außer Menschen über Menschen. Für (samstägliche) Shopping-Touren braucht man in dem Gedränge teilweise echt starke Nerven.

Aber auch das führt dazu, dass der Dortmunder Westenhellweg wie in den Vorjahren die beliebteste Einkaufsstraße Westfalens ist. Und auch deutschlandweit bleibt er in den Top 10.

Platz 9 für Dortmunds Westenhellweg

Der Immobilienberater Jones Lang LaSalle (JLL) hat eine Passantenzählung veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass die Straße in der Dortmunder City bundesweit den neunten Platz im Einkaufsstraßen-Ranking belegt. 8.750 Menschen passieren den Westenhellweg pro Stunde. Auch im letzten Jahr belegte Dortmund mit dem Westenhellweg bereits Platz 9. 

Aus Westfalen sonst noch dabei: Bielefeld (Bahnhofsstraße, Platz 12 mit 8.035 Passanten pro Stunde) und Münster (Ludgeristraße, Platz 18 mit 7.345 Passanten).

Gewinner des Rankings ist mit 14.875 Passanten pro Stunde Frankfurt mit der Zeil. München belegt mit der Kaufingerstraße (14.320 Passanten) Platz 2 und auf Platz drei landet Düsseldorf mit der Flinger Straße (13.710 Passanten).

Top 10 der Einkaufsstraßen 2017 Quelle: JLL
Die Top 20 der meistbesuchten Einkaufsstraßen 2017 in Deutschland. Quelle: JLL

Die diesjährige Zählung in insgesamt 170 Einkaufsstraßen erfolgte bundesweit zeitgleich am Samstag, den 6. Mai 2017 von 13 bis 16 Uhr. Angegeben ist der Durchschnittswert pro Stunde. Wo Werte durch äußere Rahmenbedingungen deutlich beeinflusst wurden, ist in der Folgewoche erneut gezählt worden. Dennoch ist und bleibt die Passanten-Zählung nur eine „Momentaufnahmen“ wie es in einer Pressemitteilung von JLL heißt.