Frank Rosin im Nonna Concetta: So viel Ärger gab es bei den Dreharbeiten

Sterne Koch Frank Rosin sollte das Restaurant in Dortmund retten. Foto: Kabel Eins
+
Sterne Koch Frank Rosin sollte das Restaurant in Dortmund retten. Foto: Kabel Eins

Dortmund/NRW - Das Dortmunder Lokal "Nonna Concetta" ist bei "Rosins Restaurants" zu sehen, es kämpft um's Überleben. Doch es gibt vor allem eins: Ärger von Frank Rosin.

Wenn ein Restaurant kurz vor der Pleite steht, gibt es zwei Möglichkeiten: Es macht dicht, oder es macht ordentlich auf sich aufmerksam. Zum Beispiel in einer TV-Sendung, in der Sterne-Köche den Karren aus dem Dreck ziehen. Das Dortmunder Restaurant "Nonna Concetta" ist diesen Schritt gegangen und hat sich Sternekoch Frank Rosin ins Haus geholt. Doch am Ende gibt es nichts als Verärgerung.

"Ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin enttäuscht", sagt Alberto Bianco, Inhaber des italienischen Restaurants "Nonna Concetta" aus dem Klinikviertel. Enttäuscht ist der Mann mit den italienischen Wurzeln von Sterne-Koch Frank Rosin und seiner TV-Sendung "Rosins Restaurant", die Gastronomen aus der Schieflage befreien soll. Denn im Falle von "Nonna Concetta" ist das offenbar mächtig schief gegangen - sagt Alberto Bianco.

Rückblick: Vor über zehn Jahren übernimmt Alberto Bianco das Lokal an der Beurhausstraße/Ecke Humboldtstraße im Klinikviertel. "Es sollte eine richtige italienische Trattoria werden - nicht nur mit Pizzabrötchen mit Kräuterbutter", erzählt Bianco. Doch während das Lokal anfangs gut läuft, stellen sich im Hintergrund private Probleme ein. Erst erkrankt Albertos Tochter an Leukämie, dann stirbt dessen Vater. Bianco hat zu diesem Zeitpunkt andere Probleme, als knusprige Pizza und saftige Nudeln.

Brandschutzmängel und eine überalterte Elektrik

Anfang 2017 dann der nächste Hammer: Schwere Brandschutzmängel an der Decke des Restaurants werden festgestellt, zudem stellt sich heraus, dass die Elektrik im Lokal völlig überaltert und sogar illegal verbaut ist. Alles muss raus - und das kostet Geld. Dieses hat Alberto Bianco bis heute nicht vom Hausverwalter bzw. dem Hausbesitzer gesehen. Es läuft alles auf ein Wiedersehen vor Gericht hinaus. Im schlimmsten Fall droht Bianco die Insolvenz.

In ihrer Not schlägt Alberto Biancos Frau Claudia vor, TV-Koch Frank Rosin ins Haus zu holen. Sozusagen als letzter Hoffnungsträger. Alberto Bianco ist erst dagegen. Was sollte Frank Rosin schon an seiner Lage ändern? Immerhin läuft das Restaurant zumindest gastronomisch so, wie sich Alberto Bianco eine süditalienische Trattoria immer vorgestellt hat.

Dann lässt sich der gelernte Koch doch überreden. Und erlebt einen Frank Rosin, der laut seinen Aussagen hinter der Kamera anders auftritt, als bei eingeschaltetem Spotlight. "Dann habe ich mich drei Tage lang vor der Kamera verhauen lassen", erinnert sich Bianco an den Anfang der Dreharbeiten in seinem Lokal.

Bianco lässt das Ganze zunächst über sich ergehen, bis ihm vor laufenden Kameras der Kragen platzt. Es kommt zur Streit mit Rosin. "Es geht nur um die Zuschauer, um die Quote", ärgert sich der Gastronom.

Frank Rosin versteht nicht, was das Problem ist

Frank Rosin, der jetzt den zweiten Platz bei einem Award erreichte, und sein Team fangen dann an, das Lokal umzugestalten, versuchen auch, an der Karte etwas zu ändern. Dass aber ebenjene nicht das Problem des "Nonna Concetta" ist, scheint Frank Rosin in Biancos Augen nicht verstanden zu haben.

Aktuelle Top-Themen

Besonders stößt dem Restaurant-Inhaber die Ankündigung Rosins auf, mit ihm zusammen im "Nonna Concetta" zu kochen und die Einnahmen spenden zu wollen. "Rosin wollte im Januar nach Dortmund kommen, hat sich bis heute aber nie bei mir gemeldet", ärgert sich Bianco. "Er hat sein Gesicht verloren."

Für Alberto Bianco ist jetzt die Frage, wie es mit ihm, seiner Familie und "Nonna Concetta" weitergeht. Mindestens 25.000 Euro braucht er, um aus der finanziellen Schieflage durch die entstandenen Kosten für die Sanierung zu entkommen. Verkaufen will er das Lokal im Klinikviertel aber nicht.

"Mein Herz hängt hier dran, weil ich hier so viel mit meinem inzwischen verstorbenen Vater gemacht habe", erinnert sich Bianco. "Das Restaurant soll im besten Fall so lange weiterlaufen, bis ich in Rente gehe."

Info: Am Dienstag (17. April) wird die Folge von "Rosins Restaurants" um 20.15 Uhr auf Kabel Eins ausgestrahlt.