Tier hat sich verirrt

Schnauze voll von Corona? Fuchs strandet am Flughafen Dortmund

Ein Fuchs in einer Box am Flughafen Dortmund.
+
Ein Fuchs hat sich am Flughafen Dortmund verirrt.

Die Feuerwehr Dortmund hatte es am Montag mit einer Tierrettung der aufwendigeren Art zu tun: Ein Fuchs ist am Flughafen gestrandet.

Dortmund - Ob er Corona satt hatte und einfach nur weg wollte? Fest steht: Der Fuchs, den die Feuerwehr Dortmund am Montag (19. Oktober) am Flughafen Dortmund gerettet hat, hatte kein Flugticket in Richtung Malle oder Ibiza.

Flughafen Dortmund: Fuchs verläuft sich - Feuerwehr greift ein

Aufgetaucht war das Tier in einem Gitterverschlag am Parkhaus 1 des Flughafens Dortmund. Passanten hatten den Fuchs entdeckt und zunächst einen Jäger informiert.

Video: Junge Frau streichelt Fuchs: Was dann geschieht haben die Internetnutzer nicht erwartet…

Doch dieser konnte in diesem Fall nicht alleine tätig werden. Er alarmierte die Dortmunder Flughafenfeuerwehr. Die reiste kurzerhand mit dem Gerätewagen zur Tierrettung an. Schließlich sollte der Fuchs nach der Rettung sicher in sein Habitat zurücktransportiert werden.

In diesen Gitterverschlag am Flughafen Dortmund verirrte sich der Fuchs.

Die acht Einsatzkräfte der Feuerwehr Marten sowie der Flughafenfeuerwehr mussten den Gitterverschlag mit ihren Werkzeugen öffnen, um den Fuchs zu befreien. Der Jäger stufte das Tier danach als unverletzt ein.

Feuerwehr Dortmund rettet Fuchs am Flughafen

Nach dem Zwei-Stunden-Einsatz ging es für den Fuchs statt per Flugzeug in die Sonne in einen nahegelegenen und nicht ganz so sonnigen Dortmunder Wald (hier mehr Artikel aus der Stadt auf RUHR24.de lesen). Der Jäger suchte dafür eine geeignete Stelle aus.

Mehr zum Thema