Euphorie jäh gestoppt

Flughafen Dortmund: Passagierzahlen weiter im Sinkflug – aber Airport-Chef ist optimistisch

Flughafen Dortmund Airport
+
Der Flughafen Dortmund leidet auch ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie unter den Folgen.

Der Flughafen Dortmund hofft, dass die Zahl der Fluggäste trotz Corona-Pandemie bald wieder steigt. Doch die Realität nahe der Stadtgrenze zu Holzwickede ist eine andere.

Dortmund – Das Jahr 2020 verlief für den Dortmunder Airport keineswegs optimal. Nach dem Rekordjahr 2019 plagten den Flughafen Dortmund nicht nur die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Flugverkehr, sondern auch ein bürokratischer Kleinkrieg. Geschäftsführer Ludger van Bebber machte seinem Ärger darüber bei der Vorstellung des Jahresergebnisses im März Luft.

Flughafen Dortmundeigener Name: Dortmund Airport 21
IATA-CodeDTM
AdresseFlughafenring 2, 44139 Dortmund
Passagiere1.220.624 (2020)

Flughafen Dortmund blickt auf mieses Corona-Jahr 2020 zurück – auch 2021 beginnt nicht erfreulich

Konkret ging es darum, dass der Flughafen Dortmund seine Infrastruktur im ersten Lockdown „im staatlichen Interesse“ offen gehalten hätte. So seien etwa Lieferketten für die medizinische Versorgung aufrechterhalten, Rückhol- und Ambulanzflüge durchgeführt und systemrelevante Arbeitskräfte transportiert worden.

Die Kosten dafür seien letztlich aber nur 15 Flughäfen in Deutschland erstattet worden. Der Ärger über die „willkürliche“ und „absolut nicht nachvollziehbare Unterscheidung zwischen den Airports“ war in Dortmund groß. Dennoch gab sich van Bebber im März mit Blick auf die Zukunft optimistisch. Mit steigenden Passagierzahlen werde sich das Jahresergebnis wieder verbessern. Das erste Quartal 2021 legte dafür allerdings keinen guten Grundstein.

Dortmund Airport: Impfungen gehen schleppend voran – kaum Flugreisen im ersten Quartal 2021

Denn von Januar bis Ende März konnten nur knapp zehn Prozent der deutschen Bevölkerung geimpft werden. Flugreisen waren mit erheblichen Auflagen verbunden. Entsprechend übel sind die Passagierzahlen, die der Flughafen Dortmund jetzt für das erste Quartal des Jahres vorgelegt hat.

120.957 Passagiere nutzten den Dortmunder Airport für ihre Reise. Das sind rund 75 Prozent weniger als noch im Vorjahr. Die Anzahl der Flugbewegungen ging mit einem Minus von 31 Prozent zwar ebenfalls zurück, allerdings weniger stark. Zwar seien nur noch 1.086 Linienflüge durchgeführt worden (70 Prozent weniger als im Vorjahr), dafür sei die Zahl kleingewerblicher Flüge wie Ambulanzflüge und private Flüge gestiegen.

Kein seltener Anblick: die leere Landebahn am Flughafen Dortmund

Zu den nicht ganz so ernüchternden Tagen am Flughafen Dortmund zählten im ersten Quartal die ersten Tage im neuen Jahr – einige Reisende kehrten von Familienbesuchen über die Feiertage im Ausland zurück – und der Beginn der Osterferien im März. Obwohl auch der März 2020 bereits zum Teil im Zeichen der Corona-Pandemie stand, reisten im März 2021 nur etwa halb so viele Fluggäste wie im Vorjahr.

Flughafen Dortmund: Schock-Zahlen im ersten Quartal 2021 – Hoffnung auf Reisen im Sommer

Trotz des bitteren Starts in das neue Jahr bereitet sich der Dortmunder Airport auf die Sommer-Saison vor. Seit dem 28. März gilt der Sommerflugplan und der hat einige neue Destinationen anzubieten. So steuert Wizz Air in diesem Sommer nicht nur Mallorca, sondern auch Sarajevo, Marrakesch, Burgas und Porto an.

Zudem darf sich der Flughafen Dortmund mit Sky Express über eine neue Airline freuen, die von Dortmund aus abhebt. Die griechische Fluggesellschaft fliegt ab dem 23. Mai immer dienstags und sonntags nach Heraklion auf der Insel Kreta. Ryanair, Eurowings, SunExpress und EasyJet planen im Laufe der Sommersaison ihr Angebot aus 2019 wieder einzuführen.

Video: Verkehrsminister Scheuer für eine Verlängerung der Corona-Testpflicht bei Flugreisen

Allerdings gibt es einen großen Vorbehalt. „Wie viele Flüge in der Sommersaison vom Dortmund Airport aus starten, hängt stark vom aktuellen Infektionsgeschehen in ganz Europa, von der Schnelligkeit bei den Impfungen, den Teststrategien und politischen Beschlüssen ab“, so Guido Miletic, Abteilungsleiter Airport Services und Marketing.

Um das Reisen so sicher wie möglich zu gestalten, eröffnete schon 2020 ein Testzentrum im Airport. Mittlerweile werden am Flughafen Dortmund auch kostenlose Corona-Schnelltests angeboten, auf die jeder Bürger einmal pro Woche Anspruch hat.