Zur Urlaubszeit

Flughafen Dortmund: Streik bedroht viele Flüge im Juni und Juli

Viele Menschen planen im Sommer Flüge vom Airport in Dortmund. Ausgerechnet jetzt droht ein Streik bei Ryanair, der vielen den Urlaub vermiesen könnte.

Dortmund - Spanien ist eins der beliebtesten Länder für den Sommerurlaub. Ausgerechnet zur Hochsaison droht eine Fluggesellschaft jetzt bestreikt zu werden. Davon könnten auch Flüge vom Flughafen Dortmund nach Spanien betroffen sein.

OrtFlughafen Dortmund
Eröffnung1960
FlughafenkürzelDTM

Dortmund: Streik am Flughafen kann für Probleme beim Urlaubsstart sorgen

Spanische Gewerkschaften fordern Mitarbeiter der Fluggesellschaft Ryanair laut eines WDR-Berichts zum Streik auf. Gestreikt werden soll Ende Juni und Anfang Juli. Vom 24. Juni bis zum 26. Juni und vom 30. Juni bis 2. Juli könnte es daher zu Problemen bei Flügen von Airports in NRW nach Spanien kommen.

Ryanair fliegt vom Dortmunder Airport zwei beliebte Ziele in Spanien an. Mit der irischen Airline kommen Urlauber aus dem Ruhrgebiet nach Malaga und Palma de Mallorca. Jetzt haben aber die spanischen Gewerkschaften USO und SITCLPA die spanischen Beschäftigten der Airline zum Streik aufgefordert.

Flughafen Dortmund: Streiks können den Start in die Sommerferien vermiesen

Beim Flug nach Malaga oder Mallorca könnten Reisende vom Dortmunder Flughafen also bald Probleme bekommen. Noch steht aber nicht fest, welche Flüge konkret betroffen sein werden. Urlauber sollten sich daher auf dem Laufenden halten. Die geplanten Streiks fallen mit dem Beginn der Sommerferien in NRW am 27. Juni aufeinander.

Konkret fordern die Gewerkschaften „menschenwürdige Arbeitsbedingungen für das gesamte Personal“ von Ryanair, wie WDR berichtet. Die Airline selbst sieht jedoch bereits Verbesserungen der Bedingungen für Mitarbeiter. Laut den Gewerkschaften verstoße die aktuelle Vereinbarung aber gegen spanisches Arbeitsrecht.

Dortmund: Chaos an Flughäfen in NRW droht im Sommer

Fluggäste sollten sich auch abgesehen von möglichen Streiks auf Probleme einstellen. An vielen Flughäfen fehlt nach der Corona-Pandemie Personal. Nachdem während Corona viele Stellen abgebaut wurden, konnten diese nicht mehr rechtzeitig besetzt werden. Daher droht an den Flughäfen in NRW Chaos beim Check-In und der Sicherheitskontrolle.

Bei der Airline Ryanair drohen in Spanien Streiks zum Ferienstart. (Symbolbild)

Kommt es zusätzlich noch zum Streik, dürften bei Reisenden am Airport in Dortmund die Nerven blank liegen. Ob Anspruch auf Entschädigung besteht, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Ist die Airline nicht verantwortlich für den Streik, muss sie auch nicht zahlen (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Flughafen Dortmund: Fluggäste können bei Streik entschädigt werden

Werden Flugstreichungen mindestens zwei Wochen vorher angekündigt, gibt es für Gäste auch keine Entschädigung. In diesem Fall kann der Reisende nur vom Vertrag zurücktreten und bekommt das bereits gezahlte Geld zurück.

Im Frühjahr 2021 hat der Europäische Gerichtshof laut einem Tagesschau-Bericht entschieden, dass Fluggäste bei einem Streik Anspruch auf Entschädigung haben. Häufig kommt es aber auf den Einzelfall an. Reisende sollten sich daher unbedingt im Falle eines Streiks über ihre Rechte informieren.

Sollten die Flüge aus Dortmund nach Spanien tatsächlich ausfallen, gibt es für Urlauber aber Alternativen. Der Flughafen Dortmund hat in diesem Jahr einige neue Ziele, darunter eine europäische Traumstadt in den Flugplan aufgenommen.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/dpa

Mehr zum Thema