Neue Verordnung in NRW

Flughafen Dortmund: Neue Corona-Maßnahme – was Reise-Rückkehrer jetzt wissen müssen

Flughafen Dortmund Coronavirus
+
Am Flughafen Dortmund gibt es ab Neujahr wieder eine Corona-Teststelle.

Am Flughafen Dortmund können Reisende ab Freitag (1. Januar) einen Corona-Test machen lassen. Dieser gilt für Rückkehrer nun wieder als verpflichtend.

Dortmund – In Nordrhein-Westfalen gilt seit dem 28. Dezember (Montag) eine neue Einreiseverordnung. Die Landesregierung hat damit auf das Infektionsgeschehen in den Corona-Risikogebieten reagiert. Nun heißt es also erneut: Wer in ein Risikogebiet im Ausland reist, muss bei seiner Rückkehr einen Corona-Test machen lassen. Auch am Flughafen Dortmund* ist das jetzt wieder möglich, berichtet RUHR24.de.*

FlughafenDortmund Airport 21
AdresseFlughafenring 2, 44319 Dortmund
IATA-CodeDTM
Eröffnung1960

Reisen trotz Corona: NRW-Landesregierung setzt Testpflicht durch

Mit den Reisen in Zeiten von Corona ist es so eine Sache. Die NRW-Landesregierung appelliert derzeit, auf alle Reisen zu verzichten. Ein allgemeines Reiseverbot gibt es jedoch nicht. Trotzdem hat das Land nun Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu bekämpfen (mehr Corona-News aus NRW* auf RUHR24.de).

„Da in Nordrhein-Westfalen nach der Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts Münster keine Einreisequarantäne für Rückkehrer aus allen Risikogebieten pauschal angeordnet werden darf, haben wir uns jetzt für das deutlich mildere Mittel entschieden, nämlich zumindest verbindlich einen Corona-Schnelltest zu verlangen“, sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann am Sonntag (27. Dezember) in einer Mitteilung.

Flughafen Dortmund eröffnet Corona-Testzentrum an Neujahr

An den Flughäfen müssten demnach spätestens ab dem 1. Januar Corona-Teststellen angeboten werden. Dieser Forderung kommt der Flughafen Dortmund nach. Laut einer aktuellen Mitteilung habe der Airport auf die neue Einreiseverordnung reagiert: Ab Freitag gibt es dort wieder ein Covid-19-Testzentrum.

Durch den Anbieter Medicare, der in NRW 13 weitere Testzentren betreibt, sollen sich Reise-Rückkehrer direkt nach der Ankunft am Flughafen Dortmund auf das Coronavirus testen lassen. Den Angaben des Flughafens zufolge soll das Testzentrum auf der Ankunftsebene im Flughafenterminal errichtet werden.

Flughafen Dortmund: Corona-Teststelle für Reiserückkehrer eröffnet wieder

Dort sollen Fluggäste dann die Möglichkeit haben, sich einem Corona-Schnelltest zu unterziehen. Bei den sogenannten Antigen-Tests erhalten die getesteten Personen bereits nach 15 bis 30 Minuten ihr Ergebnis. Dieses wird per QR-Code direkt auf das eigene Smartphone übermittelt.

Bereits im Sommer und Herbst dieses Jahres hatte es am Dortmunder Flughafen eine Corona-Teststelle* gegeben. Diese wurde am 1. November allerdings vorerst geschlossen. In Dortmund gibt es derzeit mehrere Anlaufstellen, um einen Coronavirus-Test machen zu lassen.* Für Reiserückkehrer war zuletzt das Klinikum Nord die erste Adresse für einen Corona-Test.

Neue Corona-Teststelle am Flughafen Dortmund können nicht nur Reise-Rückkehrer nutzen

Die neue Corona-Teststelle am Flughafen Dortmund können aber nicht nur Rückkehrer aus Risikogebieten nutzen. Auch Bürger aus der Region können sich dort auf das Virus testen lassen. Um Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt der Dortmunder Airport, vorab online einen Termin für einen Schnelltest zu vereinbaren.

Video: Corona-Tests: Alle Testverfahren im Überblick

Übrigens: Wer aus einem Corona-Risikogebiet in NRW einreist, ist laut der neuen Einreiseverordnung dazu verpflichtet, innerhalb von 24 Stunden einen Corona-Test machen zu lassen. Dies muss nicht zwingend am Flughafen passieren.

Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Robert Koch-Institut (RKI), wenn ein Land oder eine Region den Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen überschreitet. Als Corona-Risikogebiete gelten derzeit (Stand 30. Dezember) unter anderem Österreich, Polen, Portugal, Spanien sowie die Kanarischen Inseln, die Niederlande und das Vereinigte Königreich. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Mehr zum Thema