Bild: dpa

Im Westfalenpark wird es heute Abend (12. Januar 2019) ein letztes Mal bunt: Zum Abschluss des Winterleuchten gibt es ein großes, musikalisches Feuerwerk. Aber findet der farbenfrohe Abschied auch trotz Regens statt?

Von fantasievollen Lichtobjekten über bunte Bäume bis zu aufregenden Licht-Schatten-Arrangements: Beim Winterleuchten im Dortmunder Westfalenpark haben die Veranstalter den Besuchern in den vergangenen Wochen wieder einiges geboten.

Nach über einem Monat findet am 12. Januar 2019 als großer Abschluss das musikalisch untermalte Feuerwerk statt. Ab 20 Uhr soll es losgehen, die Veranstalter empfehlen sogar ein oder zwei Stunden eher da zu sein.

Das Lichterspektakel zieht im Dezember viele Besucher in den Park. Fotos: René Werner
Das Lichterspektakel zog im Dezember viele Besucher in den Park. Fotos: René Werner

Grau und nass: Großes Feuerwerk trotz Regen?

Aber findet der große Abschluss trotz Regen und Kälte statt? Michael Storkebaum von der Allround Veranstaltungstechnik in Kamen sagt: Ja! „Nach aktuellem Stand findet das Feuerwerk wie geplant statt. Der Wind hält sich ja bisher in Grenzen.“

Aktuelle Top-Themen

Nur bei starkem Sturm und Böen müsse das Feuerwerk nach hinten verschoben oder im schlimmsten Fall ganz abgesagt werden. Danach sehe es laut Storkebaum aber momentan nicht aus.

Dieser Twitter-User beobachtet das große Feuerwerk lieber von drinnen. 

Der Eintritt für das Winterleuchten beträgt am 12. Januar neun Euro pro Person (ab 12 Jahre). Kinder von sechs bis elf Jahren zahlen zwei Euro, Kinder unter sechs Jahren dürfen kostenlos rein.