Baby Adriana kam spontan zur Welt

Spektakulärer Einsatz der Feuerwehr Dortmund: Einsatzkräfte helfen bei Hausgeburt von Baby Adriana

Die Feuerwehr aus Dortmund-Mengede musste spontan bei einer Hausgeburt helfe. Baby Adriana konnte nicht mehr warten.
+
Die Feuerwehr aus Dortmund-Mengede musste spontan bei einer Hausgeburt helfe. Baby Adriana konnte nicht mehr warten.

Baby Adriana wollte keine Sekunde mehr warten. Der Weg ins Krankenhaus war zu weit. Die Feuerwehr Mengede musste deshalb bei ihrer Hausgeburt helfen.

  • Zum Start ins Wochenende musste die Feuerwehr aus Dortmund-Mengede bei einer Hausgeburt helfen.
  • Das Baby konnte offenbar keine Sekunde mehr warten und wollte unbedingt raus in die Welt.
  • In den sozialen Medien sorgt der Einsatz der Rettungskräfte für viel Begeisterung.

Dortmund - Was passiert eigentlich, wenn die Feuerwehr es nicht mehr rechtzeitig schafft, eine Schwangere ins Krankenhaus zu bringen und das Baby schon vorher raus will? Ganz einfach: Die Einsatzkräfte müssen bei der Geburt assistieren - was in Dortmund immer mal wieder vorkommt. So geschehen am Freitag (3. Juli) in Dortmund-Mengede

Stadt

Dortmund

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Fläche

280,7 km²

Bevölkerung

603.609 (2019)

Dortmund: Feuerwehr Mengede hilft spontan bei Hausgeburt

Zunächst deutete alles auf einen Routine-Einsatz für die Mengeder Polizei hin: Eine junge Frau befinde sich in den Wehen und müsste dringend ins Krankenhaus. 

Eigentlich kein Problem für die erfahrenen Rettungskräfte, doch als sie vor Ort ankamen, entwickelten sich die Dinge schnell ganz anders. Denn Baby Adriana wollte nicht mehr warten - der Weg ins Krankenhaus war ihr offenbar zu weit. (alle Nachrichten aus Dortmund bei RUHR24)

Dortmund: Baby Adriana unerwartet geboren - Mutter geht es gut

Ziemlich unerwartet erblickte das kleine Mädchen gegen 7 Uhr morgens per Hausgeburt die Welt. Das teilte die Feuerwehr Dortmund auf Twitter und Facebook mit. 

Eine Rettungswagenbesetzung der Feuerwehr Mengede hätte als "Geburtshelfer ganze Arbeit geleistet". Der Mutter sowie dem Neugeborenen ginge es gut. "Alle sind wohlauf und gesund", berichtet die Feuerwehr und heißt das kleine Mädchen auf der Erde willkommen. Den Eltern wurden Glückwünsche ausgesprochen.

Dortmund: Feuerwehr hilft bei Hausgeburt - Beitrag geht auf Facebook viral

Auf Facebook ging der Beitrag mitsamt Foto von Baby Adriana aus Dortmund binnen kürzester Zeit durch die Decke. Mehr als 800 "Likes" hat der Post bisher bekommen. Knapp 50 Personen haben ihn auf ihrem Profil geteilt oder kommentiert. Die User sind mehr als begeistert von der spontanen Hausgeburt, wie man lesen kann:

  • "Herzlichen Glückwunsch an den Eltern und willkommen kleine Maus. Habt ihr gut gemacht Rtw-Besatzung"
  • "Herzlichen Glückwunsch an den Eltern und der Kleene süße Klasse gemacht."
  • "Herzlichen Glückwunsch willkommen auf Erden cooles Foto von den Kollegen der Rettung schaut süß aus."
  • "Zwei glückliche "Patenonkel" ... Glückwunsch an die Familie!"

Scheint ganz so, als hätte Adriana bereits einen Tag nach ihrer Geburt hunderte Fans. Ob sie sich in ein paar Jahren, sobald sie älter ist, bei den Feuerwehrleuten bedanken wird? 

Mehr zum Thema