Sexuelle Belästigung

Frau (21) spürt am Dortmund Hauptbahnhof plötzlich einen Penis an ihrem Po

Eine Frau wurde von einem Mann am Hauptbahnhof in Dortmund sexuell belästigt. Es stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Einzelfall handelte.

Dortmund – Immer wieder kommt es am Hauptbahnhof Dortmund zu gewalttätigen oder sexuellen Übergriffen. Am vergangenen Sonntag (7. August) wurde erneut eine 21-jährige Frau von einem Mann sexuell belästigt. Durch die Videoüberwachung konnten Bundespolizisten den Vorfall beobachten und den Tatverdächtigen stellen.

Stadt:Dortmund
Vorfall:Belästigung
Ort:Hauptbahnhof

Frau wird am Hauptbahnhof Dortmund sexuell belästigt: Mann drückt sein Glied auf Gesäß der Frau

Der Vorfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen (7. August) am Dortmunder Hauptbahnhof. Gegen 5 Uhr hielte sich die 21-Jährige mit zwei Begleiterinnen im Alter von 23 und 26 an der Schließfachanlage auf. Ein Mann habe sich mit heruntergelassener Hose genähert und sein Geschlechtsteil in der Hand gehalten. Nach Angaben der Polizei habe er die junge Frau unsittlich mit beiden Händen an die Hüfte gefasst und sein Genital an ihr Gesäß gepresst.

Die Frau aus Verl habe sich daraufhin erschrocken und den Mann von sich weggestoßen. Der mutmaßliche Täter flüchtete anschließend in Richtung Nordausgang. Eine Verfolgung durch den Bahnhofstunnel durch Bahnmitarbeiter blieb erfolglos (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Sexuelle Belästigung am Dortmunder Hauptbahnhof: Mann ist Wiederholungstäter

Glücklicherweise konnte die Bundespolizei den Vorfall mithilfe der Videoüberwachungsanlage beobachten. Sie habe daraufhin herausgefunden, dass der Mann bereits vor und nach der Tathandlung mehreren unbekannten Geschädigten sein Glied gezeigt hatte.

Am Hauptbahnhof in Dortmund ist eine Frau belästigt worden.

Am selben Tag konnte die Bundespolizei den Mann gegen 12 Uhr festnehmen. Zuvor habe er am Bahnhof weitere Frauen sexuell belästigt, indem er seine Hose öffnete und an seinem Glied herumspielte. Unter anderem eine 28-jährige Dortmunderin war davon betroffen. Eine 36-jährige Frau hat die Bundespolizei informiert.

Als die Beamten den Mann festnahmen, nahmen sie Fingerabdrücke von dem 58-Jährigen und fertigten Fotos an. Dem Mann drohen Strafverfahren wegen sexueller Belästigung. Um weitere Straftaten zu verhindern, nahmen die Polizisten den Mann in das Gewahrsam der Polizei Dortmund.

Rubriklistenbild: © Dwi Anoraganingrum/Imago

Mehr zum Thema