Extraschicht ist gestartet - das sind unsere Highlights

+

Dortmund/NRW - Am Samstag (25. Juni) wird Extraschicht gefahren, die Nacht der Industriekultur wartet. Dortmund24 hat zwei Routen durch Dortmund für euch zusammengestellt.

Am Samstag (25. Juni 2016) wird Extraschicht gefahren, die große Nacht der Industriekultur wartet auf uns. Über 2.000 Künstler geben in dieser Nacht ihr Bestes um uns zu begeistern, verzaubern und zu bespaßen. Doch, so viel Auswahl ist schön und gut, nur wo lohnt es sich wirklich hinzugehen?

Allein in Dortmund finden die Veranstaltungen an acht verschiedenen Spielorten statt. Im ganzen Pott sind es 48. Um euch die Auswahl zu erleichtern, haben Malin und Daniele, Redakteure von dortmund24, ihre Highlights rausgesucht und daraus zwei Routen für die Spielorte in Dortmund gebastelt.

Route 1: der Mädelsabend

World Press Photo-Ausstellung im Kulturort Depot Berührend, bewegend, verstörend - Die Ausstellung zeigt Fotos der weltbesten Pressefotografen. Fotos von Menschen hinter Stacheldraht, auf der Flucht oder beeindruckende Naturschauspiele. Unter mehr als 82.000 Fotos, die am 59. World Press Photo Contest teilgenommen haben, wurden die Gewinner ausgewählt, die nun in der Ausstellung zu sehen sind. Wann? Von 18 Uhr bis 2 Uhr

Poetry und Bier im Brauerei Museum Auch Mädchen trinken gerne Bier. Um uns das leckere, aber etwas bittere Bier etwas zu versüßen, lassen wir uns beim Tief-ins-Glas-schauen gerne von den Poetry-Slammern Björn Gögge und Rainer Holl mitreißen. Außerdem treffen wir hier die Jungs vom Männerabend, die die Gelegenheit nutzen und zur Bierverkostung antreten. Prost, Jungs! Wann? 19.30 Uhr, 20.30 Uhr oder 21.30 Uhr

Performance auf der Druckmaschine in der Kokerei Hansa Hier trifft sich Tanz mit Musik mit Artistik - mitten zwischen alten Koksöfen. Dabei ist die Kokerei mit ihren riesigen Türmen und gigantischen Maschinen an sich schon beeindruckend. Was uns außerdem zu so später Stunde hier her lockt? Die alte Kokerei wird mit aufwändigen Lichtinstallationen in Szene gesetzt - ein bisschen "Wow" und "Ooh" muss an diesem Abend ja auch sein. Wann? 22.30 Uhr und 00.30 Uhr

HipHop und Burger im Dortmunder U Zum Schluss gibt's was deftiges auf die Hand und ein bisschen was gutes im Ohr: Bei HipHop mit Das Bo und DJ Plazebo lassen wir den Abend ausklingen. Die Burger kommen von den Food Brothers. Hier kann man bleiben. Bier gibt es bestimmt auch wieder. Wann? Ab 23 Uhr

Route 2: der Jungsabend

In der Welt des Ruhrgebietsfußballs im DFB-MuseumDortmund ist eine Fußballstadt, es ist EM, was liegt also näher, als den Extraschicht-Abend im DFB-Museum zu beginnen. Es gibt den ganzen Abend lang Führungen, sogar eine, die sich nur um den Ruhrgebiets-Fußball dreht und wer die Europameisterschaft verfolgt, kann das im Museum beim Private-Viewing tun. Wenn der erste Hunger kommt: Zu essen gibt es in der Museumsgastronomie Speisen aus den EM-Ländern. Gut ist, dass das DFB-Museum direkt am Hauptbahnhof liegt. Von hier aus kann man in die ganze Stadt ausschwärmen. Weiter geht’s in Richtung Norden. Wann? Ab ab 18 Uhr

Bier in allen Variationen im Brauerei-Museum Es ist Zeit für eine kühle Erfrischung! Eine kurze Fahrt mit der U-Bahn und man ist im Dortmunder Brauerei-Museum (U-Bahnhaltestelle Lortzingstraße). Bier und Dortmund – das gehört einfach zusammen. Von 18 Uhr bis Mitternacht kann man einmal in der Stunde verschiedene Biere probieren. Optimal als Treffpunkt, um Kollegen zu treffen, die auf einer anderen Extraschicht-Route unterwegs sind. Wann? Ab 18 Uhr

Stahl und die wilden 60er im Hoesch-Museum Leicht beschwipst, dauert der Spaziergang zum 2,5 Kilometer entfernten Hoesch-Museum bestimmt nicht mehr so lange. Neben Fußball und Bier darf bei einer ordentlichen Extraschicht in Dortmund nicht der Stahl fehlen. Das Museum hebt in der Extraschicht-Nacht die 60er Jahre hervor. In dieser wilden Zeit fusionierten zwei Dortmunder Stahlwerke: Hoesch und die Dortmund Hörder Hüttenunion. Und wer sich für das Phoenix-Projekt interessiert: Auch zu diesem Thema bietet das Museum Kurzführungen an. Wann? Ab 18 Uhr

Noch mehr Infos, Adressen und Uhrzeiten (auch zu den anderen Teilnehmenden Städten und Spielorten) gibt es auf der Seite der Extraschicht.