Bild: dpa

Von seiner Diebestour erschöpft gönnte sich ein Einbrecher in der Nacht zu Donnerstag (31. Januar) ein Päuschen, das ihm anschließend zum Verhängnis wurde.

Zuvor hatte sich gegen 2.55 Uhr ein Zeuge aus Dortmund-Berghofen bei der Polizei gemeldet. Im Bereich mehrerer Kleingärten an der Berghofer Straße habe er den Schein einer Taschenlampe gesehen und war daraufhin alarmiert.

Polizei folgt Fußspuren im Schnee

Der Verdacht des Mannes bestätigte sich: Als die Polizisten eintrafen, fanden sie drei aufgebrochene Gartenlauben vor. Doch nicht nur das.

Die Beamten folgten den verräterischen Fußspuren im Schnee bis zu einer weiteren Laube. Bei dem was sie dort vorfanden, staunten die Beamten nicht schlecht: Der mutmaßliche Einbrecher hatte es sich offenbar in einem Sessel für ein Päuschen gemütlich gemacht – samt Diebesbeute.

Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Als die Polizisten ihn durchsuchten, fanden sie neben dem Diebesgut auch das mutmaßliche Tatwerkzeug.

Aktuelle Top-Themen:

Auf der Wache stellte sich heraus, dass der Einbrecher der Polizei bereits bekannt war. Der 42-Jährige ist zurzeit ohne festen Wohnsitz. Er befindet sich in Untersuchungshaft.