Bild: Daniele Giustolisi/Dortmund24

Der Dortmunder Weihnachtsmarkt ist einer der größten in Deutschland und bekommt immer mehr Konkurrenz – wie zum Beispiel den „Cranger Weihnachtszauber“ in Herne. Das Fest will in 2019 sogar noch einen drauf setzen.

Die Konkurrenz für den Dortmunder Weihnachtsmarkt wird größer und größer. Erstmals in diesem Jahr fand ein paar Kilometer westlich von Dortmund „Cranger Weihnachtszauber“ auf dem Festplatz der Cranger Kirmes in Wanne-Eickel statt.

Wie die WAZ nun berichtet, will der „Cranger Weihnachtszauber“ jetzt sogar noch größer werden – und könnte Dortmund damit noch mehr an den Kragen gehen.

Cranger Weihnachtszauber will expandieren

Wie Sprecher Dominik Hertrich dem Blatt sagte, könnte in 2019 die Weihnachtsgasse vergrößert werden. Denkbar sei laut Hertrich auch ein kleines, zusätzliches Händlerdorf. Dafür könnte dann aber das eine oder andere Fahrgeschäft weichen. Platz für eine Ausweitung des Festes wäre da: Der Veranstalter hat den gesamten Cranger-Kirmes-Platz gepachtet. Und auf dem ist bislang noch jede Menge Platz für einer Erweiterung des Cranger Weihnachtszaubers.

Doch ganz unbedacht sollten die Herner nichts ans Werk gehen. Denn es droht Ärger. Anwohner, die ohnehin durch die Cranger Kirmes im August geplagt sind, haben es in diesem Jahr durch den Andrang zum Weihnachtszauber nicht leicht gehabt.

Oberbürgermeister will Anwohner nicht provozieren

„Ich will die Anwohner nicht so provozieren, dass ihr Unmut sich eines Tages gegen die Cranger Kirmes richtet“, sagte Hernes Oberbürgermeister Frank Dudda der WAZ.

Zum Hintergrund: Die Besucherzahlen für den „Cranger Weihnachtszauber“ waren zur Premiere in diesem Jahr höher als erwartet. Vor dem Festgelände kam es besonders an den Wochenenden zu großem Verkehrsaufkommen.

In Dortmund ist man unterdessen noch relativ entspannt. Zwei Millionen Besucher kamen bislang auf den Weihnachtsmarkt, eine ordentliche Zahl. Und von meckernden Anwohnern war bislang nicht die Rede. Den Markt in Crange sieht man deshalb – trotz ähnlich hohem (Plastik-) Weihnachtsbaum – noch nicht wirklich als Konkurrenz.

Schausteller und Mit-Organisator Patrick Arens sagte schon im November gegenüber Dortmund24, das Konzept in Herne sei ohnehin anders als in Dortmund. Während Dortmund auf eine Weihnachtsstadt in der City baue, sei der Weihnachtszauber auf Crange „eine kleine Dorfkirmes, die kleiner ist, als die Dortmunder Osterkirmes.“