Dortmunder Forscher: Amazon-Bewertungen entsprechen nur selten echter Produktqualität

+

Dortmund/NRW - Die Bewertungen bei Amazon und Co. sind oft ein gutes Indiz dafür, ob etwas gut oder schlecht ist. Forscher der TU Dortmund haben aber herausgefunden, dass oft ein großer Unterschied zwischen Online-Bewertungen und der eigentlichen Produktqualität liegt. Gerade zur Weihnachtszeit ist das Online-Shopping eine beliebte Methode um Geschenke zu besorgen. Vor dem Kauf geht der Blick [...]Weiterlesen

Die Bewertungen bei Amazon und Co. sind oft ein gutes Indiz dafür, ob etwas gut oder schlecht ist. Forscher der TU Dortmund haben aber herausgefunden, dass oft ein großer Unterschied zwischen Online-Bewertungen und der eigentlichen Produktqualität liegt.

Gerade zur Weihnachtszeit ist das Online-Shopping, bei dem derzeit einige Produkte besonderes gefragt sind, eine beliebte Methode, um Geschenke zu besorgen. Vor dem Kauf geht der Blick noch zu den Bewertungen des Produkts, die es bereits getestet haben. Anhand dieser Bewertung wird dann entschieden, ob das Produkt wirklich gekauft wird.

Ist die Bewertung überhaupt aussagekräftig?

Sollte man den Einschätzungen anderer Käufer blind vertrauen? Wenn es nach Dr. Sarah Köcher und Dr. Sören Köcher der TU Dortmund geht, dann heißt die Antwort: Nein.

In einer Studie untersuchten die beiden Wirtschaftswissenschaftler, Testurteile von mehr als 2.400 Elektronik-Produkten aus über 300 Produktkategorien. Diese Ergebnisse wurden dann mit den durchschnittlichen Bewertungen der Amazon-Kunden verglichen. Darunter Fernseher, Smartphones oder Staubsauger.

Mehr News von Dortmund24:

Das Ergebnis: "Durchschnittliche Kundenbewertungen sind nicht notwendigerweise ein gutes Maß für die 'objektive' Qualität eines Produktes, obwohl sie von Kunden als zentrales Kriterium bei der Einschätzung von Produkten herangezogen werden."

Insgesamt waren nur in 69 von den 224 Kategorien der Testsieger der Stiftung Warentest auch das am besten bewertete Produkt bei Amazon. Die beste Bewertung hat also nichts mit der besten Qualität zu tun.

Ein weiteres Ergebnis der Studie ist, dass bessere Kundenbewertungen den Blick der Käuferinnen und Käufer auf die tatsächliche Qualität von Produkten verschleiern: Je höher die durchschnittliche Bewertung, umso weniger werden Kaufentscheidungen durch die tatsächliche Produktqualität beeinflusst.