"Dortmunder Biertage": So feiert eine ganze Stadt 10 Tage das flüssige Gold

Bierfestival Dortmund am Dortmunder U. Foto: Biwenko GmbH
+
Bierfestival Dortmund am Dortmunder U. Foto: Biwenko GmbH

Dortmund/NRW - Die "Dortmunder Biertage" sind das Festival für Freunde des "flüssigen Goldes." Zehn Tage lang dreht sich alles ums Bier. Wir zeigen euch das Programm.

Der Dortmunder Dreiklang aus Bier, Kohle und Stahl ist längst Vergangenheit. Inzwischen lautet er eher Bier, Fußball und Industriekultur. Das Bier nimmt aber immer noch die herausragende Rolle ein - was auch Festivals wie das "Festival der Dortmunder Bierkultur" zeigen Kein Wunder, dass die Stadt 2019 gleich zehn Tage lang das Bier feiert - bei den "Dortmunder Biertagen".

Startschuss für das zehntägige Fest ist am 26. April. In Dortmund dreht sich dann alles rund um Hopfen und Malz.

Für das Event haben sich Dortmunder Bierenthusiasten zusammengeschlossen und unterschiedliche Programminhalte zum Thema Bier an den Start gebracht. Federführend sind die Bierfreunde von "Hopfen sei Dank", hinter denen die Biwenko GmbH aus Bochum steckt.

Dortmunder Biertage: Das sind die Termine:

26. April (Freitag): Zum Auftakt findet eine große Stößchentour per Bus durch die Bierstadt Dortmund statt. Die Tour hält an mehreren Orten im Stadtgebiet, um hier und da ein Stößchen, das klassisch-dortmunderische Bierglas, das schlank ist und nach oben hin etwas breiter wird, zu verkosten. Dabei soll es etwas über die Geschichte der Bierstadt und den aktuellen Entwicklungen zu erfahren geben.

29. April (Montag): Im weiteren Verlauf der "Dortmunder Biertage" kommt die Brauerei ÜberQuell aus Hamburg ins Büdchen 116 ½ an die Saarlandstraße 116 1/2 in der Dortmunder Innenstadt. Bei dem sogenannten "Tap take over" übernehmen die Jungs der Hamburger Brauerei die Zapfhähne und schließen ihr Bier an.

30. April (Dienstag): Am Tanz-in-den-Mai-Abend startet auch das große Festival der Dortmunder Bierkultur vor dem Dortmunder U. Es findet inzwischen zum vierten Mal statt. Ab 16 Uhr sind über 30 Brauereien vor Ort und man kann über 100 Biere probieren. Das Festival findet bis zum 4. Mai statt.

1. Mai (Mittwoch): Bierpoeten geben am Feiertag bei einem PoetrySlam ihr Bestes. Bei den Slams am U-Turm dreht sich ab 16 Uhr alles um das flüssige Gold.

4. Mai (Samstag): Immer mehr Menschen brauen in Dortmund und Umgebung ihr eigenes Bier. Interessant ist daher im Union Gewerbehof (Huckarder Str. 10-12 ) das Hobbybrauer Meet&Greet: Ein überregionales Treffen von Menschen, die sich privat für Hopfen und Malz begeistern. Startschuss ist um 14 Uhr.

5. Mai (Sonntag): An diesem Tag steht das Craft-Beer im Mittelpunkt des Geschehens. In der Rewe-Filiale Wantoch in Dortmund-Eving (Bayrische Straße 155 ) könnten Craf-Beer-Fans die perfekte Sonntagabendgestaltung erleben. Dort gibt es verschiedene Biere mit passenden Tapas.

Info

Mehr Informationen zu den "Dortmunder Biertagen" gibt es hier.