Süßes Video geht viral

Zoo Dortmund: Faultier "Flori" will essen - dann bringt er alle zum Lachen

Ein Video von "Flori" aus dem Zoo Dortmund geht derzeit viral. Eigentlich wollte das Faultier nur essen - jetzt ist es ein echter Internet-Hit.

  • Faultier "Flori" aus dem Zoo Dortmund hat seiner Spezies alle Ehre gemacht.
  • Auf einem Video ist das Zweifinger-Faultier beim Mittagessen zu sehen.
  • Die Rote Beete scheint "Flori" aber nicht unbedingt auf Trab gehalten zu haben.

Dortmund - Faultiere verbringen bis zu 20 Stunden am Tag schlafend oder ruhend. Da kann es schon mal passieren, dass die Säugetiere während des Essens wegdösen, weiß RUHR24.de*. So erging es auch Faultier "Flori" aus dem Zoo Dortmund, der damit unverhofft zum Internet-Star wurde.

Zoo Dortmund: Faultier "Flori" schläft beim Essen ein - Video geht viral

"Recht zügig und offensichtlich motiviert" sei Faultier "Flori" aus dem Zoo Dortmund zur Futterschüssel aufgebrochen, als er erkannt hatte, dass ihm ein Stück Rote Beete zum Mittagessen geliefert wurde. Für Faultiere nicht unüblich begann er halb hängend und halb auf der Schüssel liegend mit dem Verzehr.

Just in dem Moment wurde das Zweifinger-Faultier offenbar von der Müdigkeit überrollt, wie das oben eingefügte Video zeigt. Kurze Zeit später rutschte "Flori" das Mittagessen durch die Finger, wodurch er noch einmal zu Kauen anfing - allerdings nur, um wenige Sekunden später wieder einzuschlafen.

Zoo Dortmund: Faultier "Flori" zeigte sich in der Vergangenheit beim Essen bereits aktiver

Die Nahrungssuche und Nahrungsaufnahmen von Faultieren wird, besonders wenn sie wie "Flori" im Zoo leben, nicht selten von Schlaf- und Ruhephasen unterbrochen, erklärt der Zoo Dortmund. Wild lebende Faultiere seien etwas aktiver, die rundum verwöhnten Exemplare in den Zoologischen Gärten hingegen weniger.

Unglaublich, aber wahr: Faultiere, die bis zu 40 Jahre alt werden, verschlafen knapp 34 Jahre ihres Lebens. Immerhin hat Faultier "Flori" aus dem Zoo Dortmund* in der Vergangenheit bereits bewiesen, dass er seine Mahlzeiten auch mit wesentlich mehr Elan verspeisen kann.

Anfang Juni inspizierte der Faultier-Mann zunächst das gerade eröffnete Buffet und entschied sich dann für eine Knospe feinsten Chicorée. Vielleicht hat ihm das königliche Wintergemüse auch einfach besser geschmeckt, als die Rote Beete.

Auch interessant: Der Zoo Dortmund hat in der Coronakrise die Preise wieder erhöht - Grund sind die Lockerungen in NRW. 

Faultier "Flori" aus dem Zoo Dortmund wird zum Internet-Star

In den sozialen Netzwerken ist "Flori" aus dem Zoo Dortmund auf jeden Fall ein echter Star. Sein Einschlaf-Video wurde nach einem Tag schon fast 300 Mal geteilt. In den Kommentaren feiern die Nutzer das Zweifinger-Faultier.

"Tiere sind die wunderbarsten Geschöpfe auf diesem Planeten", schreibt eine Nutzerin. Eine andere Nutzerin hat sich in dem Video offenbar selbst wiedererkannt. "Das sind wir auf der ersten Hütte im Karwendel."

Faultier "Flori" aus dem Zoo Dortmund ist beim Essen eingeschlafen.

Wer Faultier "Flori" im Zoo Dortmund live beim Einschlafen zusehen möchte, muss sich noch eine Weile gedulden. Wegen der anhaltenden Coronavirus-Pandemie bleibt das Tamandua-Haus, wie alle Tierhäuser im Zoo Dortmund, derzeit für Besucher geschlossen. Der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5 Metern kann dort nicht überall eingehalten werden.*RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Marcel Stawinoga/Zoo Dortmund

Mehr zum Thema