Zivilbeamter erwischt Drogendealer

Black Friday auch im Drogenmilieu? Zivilstreife in Dortmund erhält kurioses Angebot

+
Am Dortmunder Hauptbahnhof hat eine Gruppe von Männern Zivilbeamten Drogen zum Verkauf angeboten. Foto: RUHR24

Eine Männergruppe bot am Hauptbahnhof in Dortmund Zivilbeamten Drogen zu einem besonderen Preis an. Manche von ihnen waren bereits polizeibekannt. 

  • Die Zivilstreife beobachtete am Sonntag (1. Dezember) vier Männer am Hauptbahnhof in Dortmund. 
  • Diese begaben sich immer wieder mit einer Plastiktüte zu einem Gebüsch. 
  • Fünf Konsumeinheiten Marihuana wurden sichergestellt. 

Dortmund - Am Sonntagmittag (1. Dezember) beobachtete eine Zivilstreife der Bundespolizei mehrere Personen am Nordausgang des Hauptbahnhofs in Dortmund, wie sie mehrmals etwas in einem Gebüsch versteckten. Als sie sich den Männern näherten, bot einer von ihnen den Beamten in zivil Drogen an.

Dortmund Hauptbahnhof: Männergruppe kommt den Beamten verdächtig vor

Um 14 Uhr beobachtete die Zivilstreife der Bundespolizei vier männlicher Personen am Nordausgang des Hauptbahnhofes in Dortmund. Die Männer begaben sich immer wieder zu einem Gebüsch und hantieren auffällig mit einer Plastiktüte, wie die Pressestelle der Polizei Dortmund mitteilt

Noch bevor sich die Beamten als Polizisten zu erkennen geben konnten, bot ein 21-jähriger aus Ratingen bei Düsseldorf der Gruppe ihnen Drogen zum Kauf an. Dabei bezog er sich offenbar auf derzeit aktuelle Rabatt-Aktionen wie dem Black Friday oder Cyber Monday und sagte: "Ich mach dir Partyangebot, du bekommst zwei für 15 Euro."

Black Friday am Dortmund Hauptbahnhof: Drogendealer macht Zivilbeamten ein "Partyangebot"

Die Beamten lehnten das verlockende Angebot jedoch ab und gaben sich den Männern als Bundespolizisten zu erkennen. Daraufhin flüchteten zwei Personen aus der Gruppe. Der 21-jährige aus Ratingen und ein 37-jähriger aus Grevenbroich bei Düsseldorf konnten noch vor Ort von der Polizei Dortmund festgenommen werden. Die beiden anderen Beteiligten konnten flüchten. 

Die beiden Männer wehrten sich erheblich gegen die Festnahme, sodass eine Streifenwagenbesetzung der Polizei Dortmund die Zivilbeamten unterstützen musste. Diese war per Notruf alarmiert worden, weil unbeteiligte Personen von einer Schlägerei unter Privatpersonen ausgegangen sind. 

Dortmund: Täter bereits bei der Polizei bekannt 

Insgesamt wurden fünf Konsumeinheiten Marihuana sichergestellt. Gegen die beiden in Dortmund bereits polizeibekannten Männer wurde ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Drogenhandels eingeleitet. 

Video: Ein Drogendealer packt aus

In Dortmund-Bodelschwingh stellten die Beamten der Polizei Dortmund ebenfalls eine große Menge Marihuana sicher. Dort hatten sie in einer Wohnung über längeren Zeitraum auffällige Tätigkeiten beobachtet. Auch eine Waffe wurde in der Immobilie gefunden. 

In Dortmund am Hauptbahnhof musste die Bundespolizei Anfang Dezember ein Pärchen verhaften. Der Mann hatte die Frau geschlagen. Die ganze Geschichte hatte jedoch einen traurigen Hintergrund. 

Die Polizei in Siegburg musste kürzlich über lustige Fahndungsfotos lachen. Die Beamten sind auf der Suche nach einer Einbrecherbande. Die hat versucht, sich zu verstecken. 

Mehr zum Thema