Weihnachtsmarkt

Dortmund: Trotz Corona kommt der Mega-Baum – und es gibt eine Überraschung

Der Dortmunder Weihnachtsbaum bekommt in 2020 trotz Coronavirus wieder seinen riesigen Weihnachtsbaum.
+
Der Dortmunder Weihnachtsbaum bekommt in 2020 trotz Coronavirus wieder seinen riesigen Weihnachtsbaum.

Der Weihnachtsmarkt in Dortmund soll in 2020 trotz Corona mit dem großen Weihnachtsbaum stattfinden. Auch ein Konzept der Schausteller liegt der Stadt vor.

Dortmund - Der riesige Weihnachtsbaum auf dem Hansaplatz ist für den Weihnachtsmarkt in Dortmund, wie die Südtribüne für den BVB - ohne geht eigentlich nicht.

Umso größer dürfte die Freude für viele Dortmunder jetzt sein, dass der "größte Weihnachtsbaum der Welt" in diesem Jahr trotz Coronavirus-Pandemie auf dem Weihnachtsmarkt erleuchten soll. Zuletzt hatte der demnächst scheidende Dortmunder OB Ullrich Sierau davor gewarnt, sich nicht zu viel Zeit mit dieser Entscheidung zu lassen. Das ist nun offenbar erhört worden.

NameDortmunder Weihnachtsstadt
Beginn19. November 2020
Ende30. Dezember 2020
Baumillumination23. November, 18 Uhr

Dortmund: Stadt will Weihnachtsbaum bezahlen

In diesem Jahr will die Stadt Dortmund sich sogar spendabel zeigen, und aufgrund der prekären finanziellen Lage der Schausteller aufgrund der Corona-Pandemie Kosten von bis zu 300.000 Euro übernehmen, berichtet der WDR. Zuletzt hatten einzelne Schausteller auf die finanzielle Bedeutung des Dortmunder Weihnachtsmarkts aufmerksam gemacht. Er sei die letzte Hoffnung für viele Budenbesitzer.

Bitter: Die Schausteller müssen in diesem Jahr sogar mehr Kosten schultern, als in normalen Jahren. Grund dafür ist der gestiegene Aufwand aufgrund der drastischen Hygienevorgaben des Landes NRW. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Schausteller zuletzt aufgrund vieler gestrichener Volksfeste so wenig Einnahmen generierten, wie lange nicht.

Schausteller müssen für Hygienekonzept in Dortmund tief in die Tasche greifen

In diesem Jahr sollen Ordner nun den Zugang zum Weihnachtsmarkt auf dem Hansaplatz kontrollieren, auf dem dem die Riesen-Tanne wie gewohnt stehen soll. Plätze an Glühweinständen müssen zudem online reserviert werden. 

Schon jetzt gibt es für das Vorhaben der Schausteller Zustimmung von Seiten der Politik in Dortmund. Laut einem Bericht der Ruhr Nachrichten habe sich der Ausschuss für öffentliche Ordnung am Dienstag (29. September) mehrheitlich für die Aufstellung des großen Baums ausgesprochen. Jetzt muss nur noch der Rat der Stadt Dortmund grünes Licht geben.

Weihnachtsmarkt Dortmund mit Änderungen wegen Corona

Dennoch: So wie immer wird der Weihnachtsmarkt 2020 in Dortmund - der am 19. November starten soll - nicht sein. So soll es in diesem Jahr coronabedingt keine große Bühne und auch kein Kinderweihnachtszelt geben. Stattdessen soll der Markt mit breiten Abständen auf die Kampstraße ausgeweitet werden.