Warsteiner Music Hall

Dortmund: Aus für Warsteiner Music Hall – das sind die neuen Pläne

Die beliebte Dortmunder Warsteiner Music Hall soll ihren Betrieb einstellen. Ausstehende Konzerte wurden auf andere Event-Hallen verlegt.

Dortmund – Die Warsteiner Music Hall hat sich seit ihrer Eröffnung (2018) zu einer der beliebtesten Konzert-Hallen in Dortmund entwickelt. Platz bietet die Event-Location für 3.500 Besucher, die bislang der Akustik der umgebauten Industrieanlage lauschen konnten. Doch damit soll jetzt Schluss sein, wie die Ruhr Nachrichten berichten.

StadtDortmund
BundeslandNRW
OberbürgermeisterThomas Westphal (SPD)

Dortmunds Warsteiner Music Hall: Einweihung von Fanta 4

Sie ist eine optimale Mischung aus der Westfalenhalle und FZW – die Warsteiner Music Hall. Doch das ist noch nicht sehr lange der Fall. Die ehemalige Industriehalle Phoenix-West hat eine starke Vergangenheit. Sie wurde bereits im Jahr 1905 als Gasgebläsehalle erbaut und für Hoesch-Hochöfen des Stahlwerks genutzt. Danach diente sie lange Zeit als Lagerhalle. Bis sie in den frühen 2000er Jahren saniert und für Ausstellungen genutzt wurde.

2018 feierte die Halle mit erhaltenem Industriecharme dann offiziell ihre neue Ära als Warsteiner Music Hall. Das Eröffnungskonzert bestritten die Fantastischen Vier, die teilweise sogar in die Halle investiert haben. Seitdem traten Künstler wie Milky Chance, Kontra K, Feine Sahne Fischfilet oder auch Marteria auf.

Die Warsteiner Music Hall wird keine Konzerte mehr geben.

Dortmunds Warsteiner Music Hall: Nutzung als Impfzentrum und Flüchtlingsunterkunft

Doch schon während der Corona-Krise stiegen die Fantastischen Vier als Gesellschafter aus. Zahlreiche Konzerte mussten abgesagt werden. Die Stadt Dortmund entschied, die Location übergangsweise als Impfzentrum zu nutzen. Anschließend diente die Konzert-Location im Frühjar 2022 als Notunterkunft für geflüchtete Menschen aus der Ukraine.

Doch statt den Betrieb als Konzert-Halle wieder aufzunehmen, sind anscheinend andere Projekte geplant.

Dortmunds Warsteiner Music Hall verlegt Konzerte in andere Locations

Wie die Ruhr Nachrichten berichten, sollen Insider und Experten aus der Konzertbranche bestätigt haben, dass in der Warsteiner Music Hall künftig keine Konzerte mehr stattfinden werden. Auf der Homepage der Warsteiner Music Hall sind lediglich vier Konzerte angekündigt, von denen drei bereits in die Westfalenhalle und den Ruhrcongress in Bochum verlegt wurden.

Doch was ist mit der Konzert-Halle geplant? Eine offizielle Information oder Stellungnahme des Betreibers habe es dazu nicht gegeben. Jedoch werde die Halle weiterhin künstlerisch genutzt. Der in den unteren Bereichen des Gebäudes angelegte Techno Club Tresor West, sei von der veränderten Nutzung nicht betroffen, heißt es.

Rubriklistenbild: © RUHR24

Mehr zum Thema