Unweit des Westfalenparks

Dortmund: Vier Blindgänger erfolgreich entschärft – Sperrungen aufgehoben

In Dortmund sind vier Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Die B1 und die B54 waren für die Dauer der Maßnahme gesperrt.

Update, Donnerstag (7. April), 19.04 Uhr: Die vier Blindgänger wurden erfolgreich entschärft. Die Sperrungen der B1 und B54 werden aufgehoben.

StadtDortmund
OrtFlorianstraße am Westfalenpark
ThemaFund von vier Blindgängern

Update, Donnerstag (7. April), 18.21 Uhr: Die Zünder der Blindgänger müssen gesprengt werden. Wie die Stadt Dortmund mitteilt, wird deshalb möglicherweise ein Knall zu hören sein. Für das Umfeld soll aber keine Gefahr bestehen.

Dortmund: Vier Blindgänger werden entschärft – B1 und B54 gesperrt

Update, Donnerstag (7. April), 17.35 Uhr: Wie die Stadt Dortmund mitteilt, hat die Entschärfung der vier Blindgänger begonnen.

Update, Donnerstag (7. April), 17.11 Uhr: Für die Entschärfung der vier Blindgänger an der Florianstraße werden die B1 und die B54 jetzt gesperrt.

Erstmeldung, Donnerstag (7. April), 13.39 Uhr: Erneut sind auf einer Baustelle in Dortmund Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Entschärfung findet noch heute (Donnerstag, 7. April) statt.

Dortmund: Vier Blindgänger an der Florianstraße gefunden – 50 Menschen müssen evakuiert werden

Die Baustelle befindet sich an der Florianstraße in der Nähe des Westfalenparks. Die Blindgänger wiegen jeweils 250 Kilogramm. Nur 50 Personen müssen evakuiert werden. Allerdings hat die Entschärfung massive Auswirkungen auf den Autoverkehr und ÖPNV in Dortmund (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Ab 17 Uhr sind sowohl die B1 als auch die B54 gesperrt. Die B1 wird, wie es in einer Mitteilung der Stadt Dortmund heißt, aus der Fahrtrichtung Unna ab der Märkischen Straße gesperrt. Aus Fahrtrichtung Bochum ist für Autofahrer ab der Wittekindstraße gesperrt.

In Dortmund ist ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden (Symbolbild).

Die B54 wird in Richtung Herdecke gesperrt. In Richtung Dortmund Innenstadt ist die B54 ab Höhe Rombergpark dicht. Ab 16.30 Uhr sollten Autofahrer die Straßen weiträumig umfahren.

Dortmund: Vier Blindgänger in der Nähe des Westfalenparks gefunden – B54 und B1 gesperrt

Die Stadtbahnen U45, U46 und U49 haben immense Einschränkungen. Die U45 fährt nur zwischen Hauptbahnhof und Karl-Liebknecht-Straße. Die U46 fährt nur zwischen Brunnenstraße und Remydamm. Die U49 fährt auf der Linie der U41 bis Endstelle Clarenberg.

Der Westfalenpark schließt ab 14 Uhr. Ebenfalls von der Evakuierung durch die Blindgänger in Dortmund sind folgende Gebäude betroffen: Westnetz, Innogy, Wilo, Jobcenter, Kita an der Bonifatiusstraße und die Jugend- und Familienhilfe an der Bonifatiusstraße. Eine Evakuierungsstelle wird nicht eingerichtet.

Rubriklistenbild: © Rene Traut/Imago

Mehr zum Thema