Tag der Liebe

Dortmund: Kirche bietet am Valentinstag 2022 Mini-Ehe an

Am Montag (14. Februar) ist Tag der Liebe – Valentinstag. Eine Kirche in Dortmund plant etwas Besonderes.

Dortmund – Am kommenden Montag (14. Februar) ist es wieder so weit: Valentinstag. Neben besonderen Geschenkideen, Essen kochen oder einem Restaurantbesuch haben Liebende dieses Jahr die Möglichkeit, am Tag der Liebe in die Kirche zu gehen. Die katholische Kirche St. Clemens in der Flughafenstraße 50 in Dortmund-Brackel hat da etwas vorbereitet.

FeiertagValentinstag
Datum14. Februar
Gedenktag fürHeiliger Valentinus

Dortmund: Montag ist Valentinstag – Kirche plant speziellen Gottesdienst

In vielen Kirchengemeinden des Erzbistums Paderborn werden an Valentinstag Gottesdienste mit eigenen Segnungen für Verliebte gefeiert. Pfarrer Ludger Keite, Leiter des Pastoralen Raums Dortmund-Ost, lädt seit mehr als 20 Jahren zum Segnungsgottesdienst „für alle, die partnerschaftlich unterwegs sind“ ein, so auch am 14. Februar um 19 Uhr in die Kirche St. Clemens, heißt es in der Einladung.

Farbiges Licht, rote Tücher, Rosen, ein Herz aus Kerzenlichtern, Live-Musik mit Gitarre und Querflöte – mit einem gewöhnlichen Gottesdienst, wie man ihn an einem Sonntag erleben kann, hat der Valentinstags-Gottesdienst wenig gemein.

Valentinstag in Dortmund: Gottesdienst findet unter 2G-Regel statt

„Eingeladen sind alle Paare, die verliebt, verlobt oder verheiratet sind. Schmetterlinge im Bauch können genauso mitgebracht werden, wie Sorgen und Nöte“, heißt es weiter. Auch gleichgeschlechtliche Paare erbitten den Segen und bekommen ihn. Der Gottesdienst finde unter der 2G-Regel statt – im vergangenen Jahr wurde der Valentinstag-Gottesdienst ausschließlich digital gefeiert.

„Die Idee stammt aus dem Bistum Erfurt, das schon vor Jahrzehnten verschiedene Segnungsgottesdienste besonders auch für nicht kirchlich gebundene Menschen anbot“, erläutert Seelsorger Keite. 40 bis 50 Paare würden im Durchschnitt an den Gottesdiensten in Dortmund-Brackel teilnehmen.

Valentinstag kann man in Dortmund in einer Kirche feiern.

Dortmund: Valentinstag in der Kirche? In Brackel ist das am kommenden Montag möglich

Warum heißt der Valentinstag eigentlich Valentinstag? Das Brauchtum dieses Tages geht auf das Fest des heiligen Valentinus zurück.

Der Überlieferung zufolge verschenkte Valentinus an die Liebespaare Blumen. Er soll Liebende auch entgegen gesetzlicher Vorschriften und gesellschaftlicher Ansichten gesegnet haben. Für ihn war die Liebe das Entscheidende und für diese Liebe erbat er Gottes Segen und Beistand.

Rubriklistenbild: © Olaf Eberth/PR Dortmund-Ost, Christophe Gateau/DPA, Collage: RUHR24

Mehr zum Thema