Straße gesperrt

Immer wieder derselbe Fehler: Autofahrer bei Stadtbahn-Unfall in Dortmund schwer verletzt

Der U-Turm in Dortmund und der Unfall
+
In Dortmund ist es zu einem Unfall mit einem Auto und einer überirdischen U-Bahn gekommen.

In Dortmund ist es am Samstag (7. August) zu einem Unfall zwischen einem Auto und einer oberirdisch verlaufenen U-Bahn gekommen.

Dortmund – Es ist eine verzwickte Stelle im Norden der Stadt Dortmund. An der Bornstraße ist es zu einem Unfall zwischen einem Auto und einer U-Bahn gekommen, die dort zwischen den Fahrbahnen verläuft.

Unfall in Dortmund: Oberirdische U-Bahn kollidiert mit Auto – Fahrer schwer verletzt

Gegenüber RUHR24 bestätigte ein Sprecher der Polizei, dass der Unfall sich nach 10 Uhr am Samstagmorgen (7. August) ereignet hat. „Wir haben gegen 10.18 Uhr den Notruf erhalten.“

Ein Auto sei auf der Bornstraße in Richtung Norden in Dortmund unterwegs gewesen und habe wenden wollen. Das Problem: Eine Stadtbahn der U42 sei ebenfalls unterwegs gewesen (alle News zu Verkehrsunfällen in NRW bei RUHR24).

Unfall auf der Bornstraße in Dortmund – eine oberirdische U-Bahn kollidiert mit einem Auto.

Der Fahrer habe die Straßenbahn übersehen und leitete die Wende über die Schienen ein. Es ist zu einem Zusammenstoß gekommen, bei dem das Auto von der Straßenbahn weg geschleudert wurde. Ein Unfall, der an dieser Bahnstrecke in dieser Form nicht zum ersten Mal passiert ist.

Unfall in Dortmund: Autofahrer will wenden und übersieht eine U-Bahn

„Der Autofahrer ist eingeklemmt worden und musste von den Kollegen der Feuerwehr befreit werden“, so der Sprecher der Polizei gegenüber RUHR24. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht aber nicht. Sowohl die Bornstraße als auch der U-Bahn-Verkehr waren laut Ruhr Nachrichten bis circa 12.05 Uhr gesperrt.

Mehr zum Thema