Schwerer Unfall in Dortmund

Bergkamener (22) fährt geliehenen PS-Boliden an Thier-Galerie zu Schrott - der Schaden ist riesig

Der Sportwagen war nach dem Unfall an der Thier-Galerie in Dortmund völlig zerstört.
+
Der Sportwagen war nach dem Unfall an der Thier-Galerie in Dortmund völlig zerstört.

Ein junger Fahrer hat am Sonntagabend in Dortmund einen geliehenen Sportwagen zu Schrott gefahren. Er krachte gegen die Fassade der Thier-Galerie. Jetzt ermittelt die Polizei.

  • Ein junger Fahrer aus Bergkamen hat in Dortmund einen Unfall gebaut.
  • Er krachte mit einem teuren Sportwagen gegen die Fassade der Thier-Galerie.
  • Der 22-Jährige aus Bergkamen verletzte sich dabei leicht.

Dortmund/Bergkamen - Völlig zerstört steht der Sportwagen am Sonntag (18. Februar) neben der Thier-Galerie in Dortmund. Ein 22-Jähriger aus Bergkamen hatte die Kontrolle über den PS-Boliden verloren. Jetzt ermittelt die Polizei gegen ihn.

Unfall in Dortmund: Mann kracht mit Sportwagen gegen Thier-Galerie

Das Imponiergehabe eines jungen Autofahrers aus Bergkamen endete am Sonntag gegen 22 Uhr an der Fassade der Thier-Galerie in Dortmund. Er war nach Angaben der Polizei mit seinem 17 Jahre alten Beifahrer in einem PS-starken Sportwagen unterwegs.

Als er aus dem Kreisverkehr an der Thier-Galerie auf die Hövelstraße einbog, soll er nach den Spuren auf der Fahrbahn seinen Wagen beschleunigt haben. Doch statt in Richtung der Ampel zu fahren, endet die sportliche Fahrt an der Außenwand des Einkaufszentrums.

Unfall: Fahrer aus Bergkamen verlor Kontrolle über PS-Boliden

Später gab der Fahrer an, dass er die Kontrolle über den getunten Wagen verloren habe. Das Auto war ins Schleudern geraten, hatte sich gedreht und war über den Gehweg frontal gegen die Fassade der Thier-Galerie gekracht.

Anschließend stieß das Heck des teuren Boliden noch gegen eine Steinsäule. Völlig zerstört sei der Wagen auf der Straße liegen geblieben, berichtet die Polizei Dortmund. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er und sein sichtlich geschockter Beifahrer seien von Rettungskräften versorgt worden. Seinen Führerschein musste der junge Mann vorerst abgeben.

Neben dem Sportwagen wurde bei dem Unfall auch die Fassade der Thier-Galerie beschädigt.

Video: Jagd auf illegale Straßenrennen

Auto und Thier-Galerie beschädigt: Schaden rund 280.000 Euro

Die Polizei Dortmund ermittelt nun wegen des Verdachts auf ein illegales Straßenrennen gegen den Mann. Erst Ende 2019 war ein Raser aus Dortmund zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Ganz bitter: Der Wagen war vor dem Unfall einen niedrigen sechsstelligen Betrag wert. Wo der 22-Jährige ihn sich geliehen hatte, ist unklar. Insgesamt schätzen die Beamten den Schaden an dem Sportwagen und dem Gebäude auf rund 280.000 Euro.

Unangenehm: Nachdem die Polizei den Unfall aufgenommen hatte, wurden die beiden jungen Männer von ihren Eltern abgeholt. Die Ermittlungen dauern an.