Elfjähriger angefahren und verletzt: Unbekannter begeht Fahrerflucht

+
Polizei

Dortmund/NRW - In Dortmund-Loh wurde ein elfjähriger Junge von einem bislang Unbekannten angefahren. Anstatt ihm zu helfen, hat er jedoch Fahrerflucht begangen.

Ein elfjähriger Junge wurde in Dortmund-Loh angefahren und verletzt. Der Autofahrer des bislang unbekannten Wagens fuhr einfach davon. Anstatt dem Kind zu helfen, hat er Fahrerflucht begangen.

Laut Zeugenaussagen bog der elfjährige Junge am Samstagmittag (29. Dezember) gegen 14.10 Uhr mit seinem Fahrrad aus dem Eigenheimweg in die Straße "Roter Weg" ein. Gleichzeitig fuhr ein grauer Pkw auf der Straße in Richtung Norden.

Auf Höhe der Einmündung erfasste der Wagen offenbar das Hinterrad des Fahrrads, sodass der Junge hinfiel. Dabei verletzte er sich leicht.

Anstatt zu helfen, fuhr der Autofahrer einfach davon

Obwohl der Junge auf dem Boden lag, kam es dem Autofahrer nicht in den Sinn, ihm zu helfen. Statt anzuhalten, fuhr der Unbekannte über die Straße "Roter Weg" in Richtung Norden. Wenig später bog er in die Benninghofer Straße ein und fuhr weiter in Richtung Norden.

Weitere Topthemen auf Dortmund24:

Durch den Zusammenprall mit dem Fahrrad hat der graue Wagen offenbar Teile seiner Radkappen verloren. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiwache Hörde unter der Rufnummer 0231/132 1421 entgegen.

Eine mysteriöse Fahrerflucht gab es auf der A46 in Mönchengladbach. Der Verursacher flüchtete, ein Mann starb an seinen Verletzungen. Doch ein wichtiger Zeuge schweigt.