Schülerin (8) in Dortmund von Auto erfasst: Autofahrer (87) konnte Aufprall nicht verhindern

+
In Dortmund-Eving wurde ein achtjähriges Mädchen von einem Auto erfasst. Foto: dpa

Dortmund/NRW - Ein achtjähriges Mädchen wurde in Dortmund Eving von einem Auto erfasst. Der 87-jährige Fahrer konnte einen Aufprall nicht verhindern. Hier mehr erfahren.

In der Grävingholzstraße in Dortmund-Eving wurde am Freitagmorgen (11. Oktober) ein Mädchen von einem Auto angefahren. Das Kind lief plötzlich auf die Straße.

  • Das Mädchen war mit einer erwachsenen Frau unterwegs.
  • Der 87-jährige Fahrer konnte den Aufprall trotz Bremsen nicht verhindern.
  • Ein Rettungswagen brachte das Kind in ein Krankenhaus.

Unfall in Dortmund: Fahrer kann Aufprall nicht verhindern

Ersten Zeugenangaben zufolge war ein 87-jähriger Dortmunder gegen 7.50 Uhr mit seinem Auto auf der Grävingholzstraße nach Osten unterwegs, wie die Polizei Dortmund berichtet.

Kurz vor der Einmündung Forsthausstraße stand demnach eine Frau mit zwei Kindern auf dem Gehweg. Plötzlich ist eines der Kinder, ein achtjähriges Mädchen, auf die Straße gerannt.

Dortmund-Eving: Mädchen läuft plötzlich über Straße

Die Ursache hierfür konnte noch nicht geklärt werden. Der 87-jährige Autofahrer konnte einen Zusammenstoß trotz starken Abbremsens nicht mehr verhindern.

Ein Rettungswagen brachte das Mädchen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Grävingholzstraße in Dortmund-Eving musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis circa 8.20 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Ruhrgebiet: Unfälle mit Kindern häufen sich

Der Vorfall in der Grävingholzstraße ist nicht der erste Unfall im Ruhrgebiet, bei dem ein Kind zu Schaden gekommen ist. Erst in der vergangenen Woche erfasste ein Auto ein Mädchen in der Kaiserstraße erfasst.

Ein weiteres Kind kam während eines Unfalls in Marl zu schaden. Das Mädchen erlitt leichte Verletzungen, Rettungskräfte brachten es in ein nahe gelegenes Krankenhaus.