Notfallseelsorger waren im Einsatz

Horror-Crash in Dortmund: Zwei schwer Verletzte - Feuerwehr musste Auto auseinander nehmen

Auf dem Brackeler Hellweg in Dortmund kam es zu einem Unfall.
+
Auf dem Brackeler Hellweg in Dortmund kam es zu einem Unfall.

Nach einem Unfall auf dem Brackeler Hellweg in Dortmund geht die Feuerwehr einen drastischen Schritt, um die verletzten Personen zu befreien. Hier die Details.

  • Die verunfallten Fahrer konnten sich nicht eigenständig aus ihren Autos befreien.
  • Die Feuerwehr aus Dortmund entfernte deshalb das Dach eines der Fahrzeuge.
  • Nach dem Unfall landeten beide Beteiligten in Krankenhäusern.

Dortmund - Zum Start ins Wochenende kam es in Dortmund am späten Freitagabend (17. Januar) zu einem heftigen Unfall auf dem Brackeler Hellweg. Zwei Personen wurden schwer verletzt - die Feuerwehr musste zur Rettung zu drastischen Maßnahmen greifen.

Dortmund: Unfall auf dem Brackeler Hellweg am Freitag

Passiert war der Unfall gegen 21 Uhr. Wie der WDR berichtet, wollte der Fahrer eines Hondas mit offenbar erhöhter Geschwindigkeit einen anderen Wagen auf dem Brackeler Hellweg überholen, als gleichzeitig ein anderer Fahrer auf die Straße einbiegen wollte.

Beide Autos stießen zusammen und schleuderten mehrere hundert Meter über den Brackeler Hellweg, bis sie völlig kaputt auf den Straßenbahnschienen liegen blieben. Der Straßenbahnverkehr kam deshalb für rund zwei Stunden zum Erliegen.

Nach einem tödlichen Unfall auf dem Wambeler Hellweg in Dortmund war der Straßenbahnverkehr am Montag (20. Januar) ebenfalls stark beeinträchtigt.

Unfall auf dem Brackeler Hellweg - Feuerwehr musste Dach von Auto entfernen

Sowohl Feuerwehr als auch der Rettungsdienst waren im Einsatz. Zwei Personen waren durch den Unfall in ihren Autos eingeschlossen und schwer verletzt. Beifahrer gab es laut Angaben der Feuerwehr Dortmund keine - die Beteiligten waren alleine in ihren Fahrzeugen.

Dadurch, dass sich die Personen nicht alleine befreien konnten, haben die Einsatzkräfte umgehend mit der Befreiung der beiden eingeschlossenen Fahrer begonnen. Aufgrund der Verletzungen entschied sich die Einsatzleitung der Feuerwehr Dortmund in Absprache mit den Notärzten zu einer sogenannten patientenschonenden Rettung. Dazu gingen die Einsatzkräfte einen drastischen Schritt.

Unfall in Dortmund: Feuerwehr musste Dach von Auto entfernen

Sie mussten von einem der beiden Autos das Dach entfernen. Nur so konnte die darin eingeschlossenen Person schonend befreit werden. Sie wurde anschließend zusammen mit dem anderen Fahrer zu Krankenhäusern in Dortmund transportiert.  Zuvor wurden sie auf dem Brackeler Hellweg erstversorgt.

Während des Einsatzes mussten mehrere Personen aufgrund der heftigen Geschehnisse durch Notfallseelsorger an der Einsatzstelle befreit werden. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

Mehrere Unfälle am Wochenende im Ruhrgebiet

Nicht nur in Dortmund hat es an diesem Wochenende gekracht. Auf der A42 bei Duisburg kam es am Samstagmittag (18. Januar) zu einem tödlichen Unfall, bei dem ein Audi von einem Lkw zerquetscht wurde. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der Trucker erlitt einen Schock.

Im Dortmunder Hafen krachten am Freitagabend ein Güterzug und ein Lkw zusammen. Drei Personen haben sich durch das Unglück verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500.000 Euro.

Mehr zum Thema