Schwerer Zusammenstoß

Dortmund: Sperrung der B1 nach schwerem Unfall aufgehoben – Polizei sucht Zeugen

Die B1 in Dortmund.
+
Auf der B1 in Dortmund ist es zu einem schweren Unfall gekommen.

Auf der B1 in Dortmund ist es wegen eines Unfalls zu einem langen Stau gekommen. Mittlerweile hat die Polizei die Strecke wieder freigegeben.

Update, Montag (7. Dezember), 17.55 Uhr: Dortmund – Nach dem schweren Unfall auf der B1 in Dortmund ist die Sperrung mittlerweile aufgehoben worden. Das teilt die Polizei am Abend mit. Bei dem Unfall am Montagmorgen wurde ein Lastwagenfahrer (54) schwer verletzt. Weil die Aufräum- und Reinigungsarbeiten aufwendig waren, musste die Strecke bis etwa 17 Uhr gesperrt werden.

Die Polizei Dortmund sucht weiter Zeugen des Unfalls. Wer gegen 2.30 Uhr am Montag den Unfall oder die Fahrweise des Lastwagens beobachtet hat, soll sich unter 0231/132 3821 an die Polizei in Dortmund-Aplerbeck wenden.

Schwerer Unfall auf der B1 in Fahrtrichtung Dortmund sorgt für Sperrungen und Stau

Update, Montag (7. Dezember), 11.20 Uhr: Wie die Polizei Dortmund in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt gibt, bleiben zwei Spuren der B1 in Fahrtrichtung Dortmund bis voraussichtlich 16 Uhr gesperrt. Derzeit ist auf der Höhe Aplerbeck und Stadtkrone Ost nach einem schweren Unfall nur ein Fahrstreifen nutzbar. Derzeit staut es sich auf einer Länge von vier Kilometern.

Die Feuerwehr Dortmund birgt das Wrack des Lkw auf der B1 in Dortmund.

Update, Montag (7. Dezember), 9.45 Uhr: Wegen des Lkw-Unfalls auf der B1, staut sich der Verkehr auf sieben Kilometer an. Doch immerhin ist die Vollsperrung mittlerweile aufgehoben. Ein geöffneter Fahrstreifen führt an den Unfall zwischen Aplerbeck und Stadtkrone Ost in Dortmund vorbei. Die Polizei empfiehlt weiterhin das weiträumige Umfahren der B1.

Erstmeldung, Montag (7. Dezember), 7.50 Uhr: Am Montagmorgen (7. Dezember) ist es im Berufsverkehr echt nicht einfach. Nicht nur, dass der Tunnel in Dortmund-Wambel teilweise gesperrt wird, was an sich schon für lange Staus sorgen könnte, nun hat sich auf der B1 auch noch ein Unfall ereignet.

Unfall auf der B1 in Dortmund: Lkw liegt quer – Fahrer soll schwer verletzt sein

Der Unfall ist bereits in der Nacht um 2.35 Uhr passiert. Wie die Polizei Dortmund berichtet, ist ein Lkw aus bisher ungeklärter Ursache ungebremst gegen einen Baum gefahren sein. Daraufhin kippte die Zugmaschine um.

Bei dem Unfall auf der B1 in Dortmund, soll sich der Fahrer des Lkw schwer verletzt haben. Er wurde in seinem Fahrerhaus eingeklemmt. Nachdem die Feuerwehr den Mann befreit hat, wurde dieser in ein Krankenhaus gebracht. Aus dem Laster sind 450 Liter Diesel ausgelaufen, die Reinigungsarbeiten dauern vermutlich bis 14 Uhr an. Auch der betroffene Baum wurde mittlerweile gefällt. Wegen des Unfalls wird es nun zu einigen Verzögerungen und langen Staus auf der B1 kommen.

Vollsperrung auf der B1 in Dortmund sorgt für langen Stau bis nach Holzwickede

Die Bundesstraße 1 ist eine der meist befahrenden Straßen in Dortmund und vor allem am Morgen und am Nachmittag kommt es wegen des Berufsverkehrs häufig zu Stau. Pendler müssen jetzt besonders stark sein, denn derzeit kommt es auf der B1, die ohnehin schon sehr voll ist, zu einer Vollsperrung.

Betroffen ist der Abschnitt zwischen Aplerbeck und Stadtkrone Ost in Richtung Dortmunder Innenstadt. Wie der WDR berichtet, wird die Sperrung der Strecke noch bis rund 10 Uhr andauern. Rund 60 Minuten Verzögerung müssen Pendler einrechnen. Derzeit staut es sich ab Holzwickede (Kreis Unna) auf einer Länge von fünf Kilometern (Stand: 7.40 Uhr). Wir berichten weiter.