Krieg in der Ukraine

Dortmund: Ukraine-Flüchtlinge kommen in Konzerthalle unter

Viele Menschen flüchten vor dem Ukraine-Krieg nach NRW. Hunderte von ihnen sollen jetzt in einer Konzerthalle in Dortmund unterkommen.

Dortmund – So groß die Hilfsbereitschaft für die Menschen aus der Ukraine auch ist: Die Plätze für die Hunderttausenden, die vor Putins Krieg in den Westen flüchten, werden langsam knapp. In Dortmund reagiert man jetzt.

Stadt:Dortmund
Krise:Ukraine-Krieg
Unterkunft:Warsteier Music Hall

Dortmund und Ukraine-Krieg: Warsteiner Music Hall wird Unterkunft für Flüchtlinge

In NRW gibt es viele Anlaufstellen für Geflüchtete (Допомога українцям). Eine weitere wird bald in Dortmund-Hörde eröffnen. Denn die Warsteiner Music Hall auf Phoenix-West wird zur Unterkunft für Kriegsflüchtlinge umgebaut. Das hat die Stadt Dortmund am Mittwoch (23. März) bekannt gegeben.

Die Betreiber stellen die Halle demnach von Donnerstag (24. März) bis zum 24. April für Menschen aus der Ukraine zur Verfügung. Betreut werden die Geflüchteten dort vom Arbeiter Samariter Bund.

Ukraine-Krieg: Konzerthalle in Dortmund-Hörde kann 600 Menschen aufnehmen

Der Schritt ist nötig, weil weiterhin viele Ukrainer vor dem Krieg nach Dortmund fliehen. Bis Mitte März zählte die Stadt rund 2000 Menschen, die vor allem von Verwandten aufgenommen wurden.

In der Warsteiner Music Hall sollen bis zu 600 Personen Unterschlupf finden. Die ersten 200 von ihnen werden nach Angaben der Stadt Dortmund bereits am Donnerstag (24. März) erwartet.

Die Warsteiner Music Hall in Dortmund wird zur Unterkunft für Ukraine-Flüchtlinge.

Dortmund: Geplante Konzerte in Warsteiner Music Hall wurden verlegt

Die geplanten Konzerte in der Warsteiner Music Hall wurden laut Programm offenbar bereits verlegt:

DatumKünstlerNeue Location
25.3.2022Max Mutzkeabgesagt
26.3.2022MadsenTurbinenhalle, Oberhausen
9.4.2022Stefanie HeinzmannFZW, Dortmund
23.4.2022SashaWestfalenhalle 2, Dortmund

Mit der Unterbringung der Menschen aus der Ukraine leiste der Betreiber „einen wichtigen und vorbildlichen Beitrag bei der Aufnahme und Versorgung der in großer Not vor dem Kriegsgeschehen in der Ukraine flüchtenden Menschen“, schreibt die Stadt Dortmund in einer Pressemitteilung.

Zuvor hatten die Betreiber der Warsteiner Music Hall bereits das Impfzentrum der Stadt Dortmund beherbergt. Menschen aus der Ukraine können sich und ihre Kinder in Dortmund gegen Corona impfen lassen.

Rubriklistenbild: © RUHR24

Mehr zum Thema