Zeugen gesucht

Flasche gegen Messer: Kurioser Überfall auf Weinhandlung in Dortmund 

Ein Unbekannter hat in Dortmund versucht eine Weinhandlung zu überfallen. 
+
Ein Unbekannter hat in Dortmund versucht eine Weinhandlung zu überfallen.

In Dortmund hat ein maskierter Mann versucht, einen Weinladen zu überfallen. Doch eine Mitarbeiterin wehrte sich mit einem passenden Gegenstand.

  • Am Samstag (25. Januar) gab es einen versuchten Raubüberfall in Dortmund-Brechten.
  • Der Täter war maskiert und mit einem Messer bewaffnet.
  • Doch er hatte die Rechnung ohne die Mitarbeiterin der Weinhandlung gemacht.

Dortmund - Der Schreck bei der Mitarbeiterin war sicherlich groß, als ein maskierter Mann am Samstag (25. Januar) gegen 12 Uhr die Weinhandlung in Dortmund betrat. Er hielt ihr ein Messer entgegen und verlangte Geld. Doch anstatt bei dem Überfall in eine Angststarre zu verfallen, wusste sich die Frau zu wehren.

Dortmund: Raubüberfall auf Weinhandlung beschäftigt die Polizei

Geistesgegenwärtig griff die Mitarbeiterin nach einem Gegenstand, der ihr am nächsten stand, um den Übeltäter zu vertreiben. Und was soll das in einer Weinhandlung wohl anderes sein, als eine Flasche Wein. Mit der Flasche in der Hand forderte sie den Täter auf, sofort das Geschäft zu verlassen. Und siehe da - mit Erfolg. Der Mann machte auf dem Absatz kehrt und flüchtete in unbekannte Richtung.

Die Wahrheit - oder in diesem Fall besser gesagt der Mut - liegt eben doch im Wein. Nach dem versuchten Überfall in der Dortmunder Weinhandlung in der Evinger Straße in Brechten sucht die Polizei Dortmund nun jedoch nach Zeugen.

Und das ist nicht die einzige kuriose Geschichte, die die Polizei in letzter Zeit erlebte. In Mülheim wurden die Beamten kürzlich mit einem Ei beworfen - was sie dann aber auf eine heiße Spur brachte. 

Außerdem gab es in Köln kürzlich eine schlimme Messer-Attacke von Schülern. Die Jugendlichen haben vor der Haustür einer Frau auf sie eingestochen und sie verletzt.

Polizei sucht Zeugen nach versuchten Raubüberfall in Dortmund

Die Mitarbeiterin beschreibt den Mann folgendermaßen:

  • Größe: 1,90 Meter
  • Normale bis kräftige Statur
  • blau-grau-grüne Augenfarbe
  • graue Mütze mit Krempe
  • Tuch vor dem Mund mit darauf abgebildeten Totenkopfzähnen
  • olivfarbener Parka

Zeugen können sich unter der Telefonnummer 0231/132 7441 bei der Polizei in Dortmund melden und Hinweise abgeben.

Versuchter Überfall in Dortmund-Brechten nicht der einzige Vorfall

Ein weiterer versuchter Überfall beschäftigte die Polizei in Dortmund am Wochenende. Der ging allerdings weniger gut aus. In der Nacht auf Samstag (25. Januar) war gegen 1 Uhr ein 51-jähriger Mann auf der Straße Bauernkamp in Richtung Bayrische Straße in Dortmund-Eving unterwegs, als ihn drei Männer ansprachen. 

Sie forderten ihn ebenfalls auf, Bargeld herauszurücken. Als dieser jedoch angab, kein Geld dabei zu haben, hielt in einer der drei Männer fest. Die anderen beiden Täter schlugen dem Mann aus Dortmund mehrfach ins Gesicht.

Raubüberfall auf Mann in Dortmund-Eving

Dann flüchteten die drei in Richtung Westen - auch hier ohne Beute. Die Polizei sucht nun auch bei diesem versuchten Raubüberfall nach Zeugen. Konkret fahndet die Polizei nach drei Männern, auf die folgende Beschreibung zutrifft: 

  • Alle drei Männer trugen blaue Jeanshosen.
  • Einer soll außerdem eine grüne Bomberjacke getragen haben.
  • Ein anderer hat einen Dreitagebart und eine schwarze Basecap.
  • Laut Angaben des Opfers waren die drei Täter dunkelhäutig. 

Wer kann Angaben zu der heftigen Tat machen? Zeugen werden gebeten sich ebenfalls unter der Nummer 0231/132 7441zu melden.

Mehr zum Thema