Abzocke in Dortmund

Falsche Polizisten bringen Ehepaare im Ruhrgebiet um ihr Erspartes - über 170.000 Euro weg

Falscher Nummernzauber: Belästigt und betrogen per Telefon
+
Die Polizei Dortmund warnt vor einer neuen Betrugsmasche bei Senioren.

In Dortmund nutzen Betrüger derzeit eine neue Betrugsmasche. Falsche Polizisten erbeuten das Ersparte von Senioren. In einem Fall sogar über 170.000 Euro.

  • Senioren sind häufig Opfer von Trickbetrügern.
  • Dabei gehen die Betrüger immer geschickter vor.
  • So erbeuteten sie bei einem Ehepaar in Dortmund über 170.000 Euro.

Dortmund - Immer wieder fallen Senioren auf die Tricks von Betrügern rein. So auch am Freitag (13. Dezember) in Dortmund. Die Täter erbeuteten bis zu 170.000 Euro mit einem neuen Polizisten-Trick.

Trickbetrüger erbeuten Erspartes bei 79-Jährigen aus Dortmund

Dabei täuschten die Täter vor, Polizisten zu sein. So führten die Betrüger Telefongespräche und brachten die Senioren um ihr Erspartes - auch am Freitag (13. Dezember) im Dortmunder Stadtteil Kruckel. Dort erbeuteten die Täter 8.500 Euro. 

Gegen 11 Uhr am Vormittag rief der Täter bei dem 79-jährigen Senior in Dortmund-Kruckel an. Zunächst gab dieser an, ein Angehöriger des Seniors zu sein, der dringend etwas Bargeld benötigte. Dabei ging der Täter bei dem 79-Jährigen besonders manipulativ vor.

Zweiter Täter gab sich in Dortmund als falscher Polizist aus

So fand er durch geschickte Gesprächsführung den Vornamen eines weiteren Familienmitglieds heraus. Durch den Vornamen konnte der Täter das nötige Vertrauen des Senioren bekommen und konnte sich so die Geldübergabe erschleichen.

Aber das war noch nicht der eigentliche Trick. Denn kurz nach dem ersten Telefonat ging ein zweiter Anruf bei dem Mann ein. Der zweite Anrufer gab an, ein Polizeibeamter des Landeskriminalamtes zu sein. Dieser machte dem 79-jährigen Dortmunder klar, dass der erste Anrufer ein Betrüger sei und die Polizei nun seine Hilfe bei der Festnahme des Täter bräuchte.

Zweiter Fall von Trickbetrügern in Dortmund brachten Senioren um 170.000 Euro 

Um ihn festnehmen zu können, sollte der Mann die geforderten 8.500 Euro in einem Umschlag in einen Mülleimer in der Dortmunder Innenstadt legen. Die Polizei würde dann, nachdem der Täter sich den Briefumschlag genommen habe, den Unbekannten schnappen. Kurz darauf kam tatsächlich der Täter und holte sich das Geld ab. Nur die richtige Polizei wusste von ihrem falschen Einsatz nichts und der Unbekannte verschwand mit dem Geld.

Das war aber nicht der einzige Fall von Trickbetrug an diesem Tag. Auf dem Lütgendortmunder Hellweg in Dortmund-Lütgendortmund fielen Senioren ebenfalls auf eine üble Masche herein. Ebenfalls gegen 11 Uhr klingelte ein Unbekannter bei einem älteren Ehepaar an. An der Tür gab der mutmaßliche Täter an, für seine Mutter und seine Schwester eine Wohnung zu suchen, gab die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt. 

Dubiose Trickbetrüger bringen Ehepaar aus Dortmund um ihr Bargeld

Der 82-jährige Bewohner und seine 79-jährige Ehefrau führten den Mann in die tatsächlich freie Wohnung. Inseriert hatten sie die Wohnung zwar noch nicht, dennoch zeigte der unbekannte Besucher Interesse an ihr. Er fragte nach der Telefonnummer der Vermieter und verließ anschließend die Wohnung. 

Video: "Senioren sind auf Zack": Dem Enkeltrick den Garaus machen

Gegen 17 Uhr klingelte es erneut an der Tür der Senioren. Ein Mann stellte sich dem älteren Ehepaar als Polizeibeamter vor. Er habe am selben Tag eine Person festgenommen, die in dem Mehrfamilienhaus eine Wohnung besichtigt habe.

Falscher Polizist aus Dortmund beschlagnahmt Bargeld des Ehepaars

An der Tür erkundigte sich der angebliche Polizist nach Bargeld - nicht ohne Grund: Denn durch mehrere Anrufe an den Tagen zuvor fragten falsche Polizisten so lange nach Geld, bis das Ehepaar über Bargeldreserven sprach. Die Senioren führten den Betrüger zu einem Geldversteck. Er nahm 170.000 Euro an sich, verschloss eine Tür und verließ das Haus in Dortmund.

Die Täterbeschreibungen der beiden Betrüger:

  • Wohnungsinteressent: Mann, 1,70 Meter groß, schwarze Mütze, Schnurrbart, schwarze Kleidung
  • Falscher Polizist: Mann, 1,90 Meter groß, dunkle Mütze, dunkle lange Jacke

Mehr zum Thema