Tierquäler schneidet Pferd in Dortmund Teil vom Schweif ab - Polizei sucht nach Täter

Der Schweif eines Pferdes. Symbolfoto: dpa
+
Der Schweif eines Pferdes. Symbolfoto: dpa

Dortmund/NRW - Die Polizei in Dortmund sucht aktuell nach einem Tierquäler, der einem Pferd einen Teil des Schweifes abgeschnitten hat. Hier mehr erfahren!

Die Polizei in Dortmund sucht aktuell nach einem Tierquäler, der einem Pferd ein Teil vom Schweif abgeschnitten hat.

  • Das betroffene Pferd stand auf einer Wiese im Süden von Dortmund.
  • Ein Tierarzt schloss einen Unfall aus.
  • Die Polizei sucht Zeugen, die den Tierquäler gesehen haben könnten.

Die Polizei in Dortmund ist auf der Suche nach einem Tierquäler, der einem Fohlen in Dortmund-Holzen den Schweif abgeschnitten hat.

Zu der Tat war es laut einem Bericht der Polizei am Mittwoch (24. Juli) zwischen 9.20 Uhr und 10.45 Uhr gekommen. Bei dem Pferd handelt es sich um ein Fohlen.

+++ Dortmunds Tierschützer in Angst – Fälle von Tierquälerei häufen sich +++

Wie Zeugen der Polizei sagten, stand das erst 17 Tage alte Tier auf einer Wiese am Hohlweg. In der Nähe befindet sich eine Reitanlage mit 40 Stellplätzen für Pferde.

Täter schnitt Pferd den Schweif ab

Auf besagter Wiese hat der oder die Tatverdächtige offenbar mit einem unbekannten Gegenstand einen Teil des Schweifes von dem Pferd abgetrennt und diesen auf der Wiese liegen gelassen.

+++ Illegaler Welpenhandel gestoppt: Tiere stundenlang ohne Wasser in heißem Transporter +++

Dass es sich dabei um keinen Unfall handelte, konnte ein später hinzugezogener Tierarzt bestätigen. Er versorgte das Fohlen und schloss einen Unfall aus.

Zeugen können sich unter der Telefonnummer 0231/1327441 an die Polizei wenden.

Tierquälerei und Unfälle mit Pferden

Nicht nur der aktuelle Fall aus Dortmund schockiert, auch ein weiterer Fall von Tierquälerei aus Hessen macht sprachlos. Vor einem Monat hatte dort jemand ein Pferd sexuell missbraucht.

Bei einem Unfall in Oer-Erkenschwick ist zuletzt ein Pferd gestorben. Das Tier hatte sich zuvor losgerissen und war dann vor ein Auto gelaufen. Der Fahrer wurde schwer verletzt.