Tiere zu Weihnachten

Tierheim Dortmund stoppt Vermittlung - darum wird vor Weihnachten kein Tier mehr abgegeben

Fundtiere zu Weihnachten im Berliner Tierheim
+
Nach Weihnachten wandern viele Tiere ins Tierheim 

Das Tierheim Dortmund vermittelt in der Zeit vor Weihnachten keine Tiere an neue Besitzer. Aus Sorge, die Tiere allzu schnell wiederzusehen.

  • Tierheim Dortmund stoppt ab dem 15. Dezember die Vermittlung von Haustieren.
  • Hund, Katze und Co. gehören nicht unter den Weihnachtsbaum.
  • Diese Maßnahme soll Tiere schützen.

Dortmund - Wie schön ist das denn - noch vor Weihnachten einem Tier aus dem Tierheim ein neues Zuhause schenken! Doch diesem Vorhaben schiebt das Tierheim Dortmund bald einen Riegel vor. 

Tierheim Dortmund: Vermittlungsstopp vor Weihnachten bewahrt Tiere vor Stress

Wenn unter dem Weihnachtsbaum plötzlich ein flauschiges Schlappohr hervorlugt und zwei dunkle Knopfaugen erwartungsvoll den Blick des neuen Besitzers suchen - kann man sich dann nicht ziemlich sicher sein, in strahlende Kinderaugen zu Blicken?

Bestimmt! Doch nicht nur die Freude, wenn an Weihnachten Kinder - oder auch Erwachsene - Wuffi, Schnuffi oder Miezi in den Arm schließen, ist so gut wie sicher. Auch das traurige Schicksal, was viele Tiere anschließend erwartet. Denn: Ein Großteil der Tiere, die als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum landen, wird nicht viel Zeit in seiner neuen Familie verbringen. Diese Erfahrung machen viele Tierheime, so auch das in Dortmund, immer wieder.

Dortmund: Nach Weihnachten zurück ins Tierheim

Stattdessen kehren sie oft schnell wieder in die altbekannten Räume des Tierheims zurück. Oder lernen sie neu kennen - falls die Tiere vor Weihnachten aus der Tierhandlung oder dem Züchter den Weg unter den Weihnachtsbaum fanden.

Dabei stehen Hunde, Katzen oder auch Meerschweinchen beinahe in jeder Familie einmal auf einem der Wunschzettel drauf. Doch nach der Freude am Weihnachtsabend kommt alsbald die Ernüchterung. Und der folgt bald darauf in vielen Fälle erneut der Gang zum Tierheim. Allerdings diesmal, um die Tiere wieder abzugeben.

Video: Der richtige Hund für dich: Das solltest du beachten!

Die Gründe dafür, sind vielfältig. Zum Beispiel, wenn die niedliche Katze am liebsten Pipi in Papas Pantoffeln macht. Oder sich herausstellt, dass der Halbwüchsige doch keine Lust hat auch sonntagmorgens und Abends um elf nochmal mit dem Hund Gassi zu gehen.

Dortmund: Reise der Tiere endet im Tierheim

Das Schicksal der Tiere ähnelt sich am Ende dann oft: Die Freude vergeht und das Tier kommt zurück ins Tierheim. Oder, noch schlimmer, werden einfach ausgesetzt. Darum beschließen viele Tierheime in der Region, vor Weihnachten keine Tiere mehr zu vermitteln. So auch das Tierheim Dortmund.

Dabei gäbe es im Tierheim Dortmund genug Vierbeiner, die ein neues Zuhause suchen. Trotzdem, ab Mitte Dezember (Sonntag, 15. Dezember) bis zum 2. Januar stoppt das Tierheim Dortmund daher die Vermittlung von Tieren an neue Besitzer. Das Vorgehen des Tierheims ist dabei nicht neu, sondern Altbewährt. Bereits seit acht Jahren wandern in der Vorweihnachtszeit keine Tiere mehr aus dem Tierheim Dortmund in ein neues Zuhause.

"Wir werden ab Mitte Dezember bis zum Neujahr 2020 keine Tiere an Interessentinnen und Interessenten abgeben", so Peter Hobrecht, Leiter des Tierschutzzentrums. Denn die Anschaffung eines tierischen Mitbewohners sollte nach seiner Ansicht gründlich durchdacht und geplant sein.

Tierheim Dortmund: Besser keine Tiere unter dem Weihnachtsbaum

"Jedes Haustier hat seine eigenen, artspezifischen Bedürfnisse, die die Besitzerinnen und Besitzer neben Geld auch eine Menge Zeit kosten können" gibt Hobrecht zu bedenken. Doch genau das fände bei der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk selten Beachtung.

Auch in anderen Städten des Ruhrgebiets handhaben die Tierheime das genauso. In Bochum ist ebenfalls ab dem 15. Dezember Schluss mit der Vermittlung. Die Tierheime in Witten, Wetterund Herdecke handhabt es ähnlich. Allenfalls Tiere, die schon seit langer Zeit von ihren neuen Besitzern regelmäßig besucht werden, dürfen dann in ihr neues Zuhause umziehen.

Trotzdem haben die Tierheime bis auf die Schließungstage direkt an Weihnachten und Silvester weiter geöffnet. Wer dann eine Fellnase ins Herz schließt, kann auch vor Weihnachten sein Interesse am Tier bekunden. Alle Tiere werden aber erst wieder im Januar vermittelt. 

Mehr zum Thema