Bei Anruf Explosion

Telefon-Explosion in Dortmund: Polizei will weitere Gefahr ausschließen

Eine Frau hat in Dortmund eine kleine Explosion an einem Telefon ausgelöst. Dabei hatte sie nur den Hörer abgenommen.

Update, Donnerstag (21. April), 12 Uhr: Dortmund – Nach der Explosion eines Telefons in Dortmund hat die Polizei Spuren gesichert. Wer der Täter ist, bleibt aber weiter unklar. Auf Nachfrage bei der Polizei Dortmund heißt es: Man wollte vor allem ausschließen, dass weitere präparierte Gegenstände in der Gegend versteckt sind. Der Böller sei allerdings nicht dazu in der Lage gewesen, jemanden ernsthaft zu verletzten.

Dortmund: Altes Telefon in Gartenlaube explodiert – LKA im Einsatz

Erstmeldung, Mittwoch (20. April), 18 Uhr: (DPA) – Beim Ausräumen einer Gartenlaube am Phoenix See in Dortmund hat eine Frau ein altes Telefon entdeckt, aus Neugier den Hörer abgehoben – und eine kleine Explosion ausgelöst.

Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch (20. April) schilderte, war die Dame in der ungenutzten Laube an der Kohlensiepenstraße auf den alten Apparat mit Wahlscheibe und Kabel aufmerksam geworden. Beim Abheben des Hörers sei es zu der Verpuffung gekommen.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte jemand einen Knallkörper angebracht, die Vorrichtung sei aber nicht auf einen größeren Schaden ausgelegt gewesen. Die Frau blieb unverletzt. Zuvor hatten die Ruhr Nachrichten berichtet.

Die Polizei führe derzeit kriminaltechnische Untersuchungen durch, sagte der Sprecher. Auch eine Sprengstoffgruppe des Landeskriminalamts (LKA) sei am Dienstag hinzugezogen worden. Hinweise auf den Täter oder die Täterin gebe es bisher nicht.

Rubriklistenbild: © Daniele Giustolisi/RUHR24

Mehr zum Thema