Keine Chance wegen Corona

Mega-Event in der Westfalenhalle Dortmund schon wieder abgesagt

Eine große Veranstaltung in Dortmund muss wieder abgesagt werden. Wegen Corona kann das beliebte Event in der Westfalenhalle nicht stattfinden.

Dortmund – Für die Westfalenhalle Dortmund ist es ein erneuter Rückschlag in der Corona-Pandemie. Denn auch im kommenden Jahr wird eines der Mega-Events erneut nicht stattfinden können. Die Rede ist vom ADAC Supercross 2022.

Indoor-VeranstaltungADAC Supercross Dortmund
OrtWestfalenhalle Dortmund
Termin-AbsageJanuar 2022

ADAC Supercross Dortmund 2022: Event in der Westfalenhalle wird wieder abgesagt

Im Juli 2020 gab es die erste Absage für das Supercross-Event 2021 in Dortmund. Früh hatte man sich gegen die Veranstaltung mit lauten Motorengeräuschen in der Westfalenhalle entschieden (mehr News aus Dortmund bei RUHR24 lesen). Indoor-Veranstaltungen in dieser Größenordnung waren und sind aufgrund von Corona einfach nicht möglich. Zum Jahresbeginn 2022 sollte es aber endlich wieder klappen. Der Termin (14. bis 16. Januar) stand bereits fest.

Nun folgte jedoch der erneute Dämpfer. Wie der ADAC Westfalen mitteilt, wird der ADAC Supercross Dortmund wieder ausfallen. „Als Veranstalter muss der ADAC-Regionalclub dieses Top-Event des Motorsports aufgrund der nach wie vor nicht überstandenen Corona-Pandemie leider auch für 2022 absagen“, heißt es in der Mitteilung.

Absage des ADAC Supercross 2022 in der Dortmunder Westfalenhalle: Pandemie nicht vorhersehbar

Seit 1983 findet das Mega-Event in der Westfalenhalle Dortmund statt – mit der Absage für das kommende Jahr fällt die Supercross-Veranstaltung damit zum zweiten Mal in Folge aus. „Mir blutet da tatsächlich das Herz, wenn ich bedenke, dass wir dann wegen der Pandemie schon das zweite Mal hintereinander aussetzen müssen“, so ADAC Westfalen Sportvorstand Jürgen Hieke.

Die Entwicklung der Pandemie sei nicht vorhersehbar. Bereits jetzt steigen die Inzidenzen wieder stark an. Daher seien auch die „Restriktionen insbesondere für Indoor-Veranstaltungen nicht absehbar.“

Eine Ersatzveranstaltung sei aber nicht ausgeschlossen. In diesem Jahr hatte es einen Livestream für rund 30.000 Supercross-Fans gegeben. Eine Entscheidung hierzu sei jedoch noch nicht gefallen. Für das Jahr 2023 zeigt sich der Automobil-Club aber wieder optimistisch: „Im Januar 2023 soll es endlich wieder laut werden in den Dortmunder Westfalenhallen. Bis dahin müssten, aller Voraussicht nach, die Rahmenbedingungen wieder passen, um ein volles Haus zu haben“, so Hieke weiter.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema