Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln

Dortmund: 32-Jähriger nach Schüssen tot

Dortmund Nordstadt Borsigplatz
+
In der Nordstadt in Dortmund haben Schüsse einen Mann (32) schwer verletzt - Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.

In Dortmund ist am Sonntag ein Mann durch Schüsse verletzt worden. Jetzt ist er gestorben.

Update, Dienstag (31. Mai), 10.15 Uhr: Dortmund – Der Mann (32) aus Dortmund, der am Sonntag in der Nordstadt angeschossen wurde, ist am Montagabend (30. Mai) seinen schweren Verletzungen erlegen. Das teilen Polizei und Staatsanwaltschaft Dortmund mit. Sie ermitteln nun weiter zu der Tötung in der Hirtenstraße.

StadtDortmund
StadtbezirkNördliche Innenstadt/Nordstadt
ThemaMann (32) durch Schüsse verletzt

Dortmund: Gewaltverbrechen in der Nordstadt – Schüsse verletzen Mann (32) schwer

Erstmeldung, Sonntag (29. Mai), 11.40 Uhr: Mehrere Schüsse haben einen Mann in der Nordstadt in Dortmund schwer verletzt. Die Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln. Was ist passiert?

Viel ist bislang nicht über das schwere Gewaltverbrechen bekannt. Am frühen Sonntagmorgen (29. Mai) sind nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft Dortmund mehrere Schüsse in der Hirtenstraße in der Nordstadt gefallen. Ein Mann (32) soll sich dabei, getroffen von den Schüssen, schwer verletzt haben (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Dortmund: Täter flüchtet nach Schüssen in der Nordstadt mit Auto

Laut Polizei sei der vermeintliche Täter zunächst zu Fuß über die Flurstraße in Richtung Norden geflohen. In der Nähe des Tatortes sei er in einen Kleinwagen eingestiegen.

Die Polizei und Staatsanwaltschaft Dortmund haben eine Personenbeschreibung veröffentlicht. So handelt es sich wohl um eine männliche, circa 185 Zentimeter große Person, Mitte 30. Sie habe eine normale Statur, einen dunklen Dreitagebart, der am Kinn etwas länger ist. Als Kleidung werden eine schwarze Chinohose, ein dunkles Kapuzen-Shirt und eine dunkle Baseballkappe angegeben.

Mehr zum Thema