Schüsse bei Hochzeitskorso in Dortmund! Zeugen alarmieren Polizei

In Dortmund endete ein Streit zwischen einem Ehepaar tödlich. Foto: dpa.
+
In Dortmund endete ein Streit zwischen einem Ehepaar tödlich. Foto: dpa.

Dortmund/NRW - Bei einem Hochzeitskorso in der Nordstadt von Dortmund sind am Freitag (30. August) mehrere Schüsse gefallen. Zeugen alarmierten die Polizei.

Bei einem Hochzeitskorso in der Nordstadt von Dortmund sind am Freitag (30. August) mehrere Schüsse gefallen. Zeugen alarmierten die Polizei.

  • Bei dem Hochzeitskorso in Dortmund wurden mehrere Schüsse abgegeben.
  • Die Polizei kontrollierte mehrere Personen in der Nordstadt.
  • Ein Mann ohne Waffenerlaubnis gab zu, geschossen zu haben.

Mal wieder ein Hochzeitskorso und mal wieder in Verbindung mit einem Einsatz für die Polizei. Am Freitagabend meldeten Zeugen einen Hochzeitskorso in Dortmund, bei dem mehrere Schüsse abgegeben worden sein sollen.

Dortmund Nordstadt: mehrere Schüsse bei Hochzeitskorso

Die Schüsse sollen laut den Aussagen in der Gewerkenstraße in der Dortmunder Nordstadt gefallen sein. Dort trafen die Polizisten den beschriebenen Autokorso dann auch an. Sie kontrollierten insgesamt acht Autos und deren Insassen.

Auf Nachfrage der Beamten gab sich ein 28-Jähriger als derjenige zu erkennen, der zuvor geschossen habe. Die Waffe, eine Schreckschusspistole, fand die Polizei wie von ihm beschrieben, im Wagen auf. In dem Auto fand man außerdem weitere Munition und auf der Straße verschossene Patronenhülsen.

28-Jähriger ohne Waffenerlaubnis

Im Besitz einer erforderlichen Waffenerlaubnis war der Mann allerdings nicht. Das ergab eine Überprüfung durch die Beamten. Sie fertigten daher eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen ihn. Die Waffe und die Munition stellten sie sicher.

Die Polizei forderte alle Anwesenden auf, sich rechtskonform zu verhalten und entließ die Gesellschaft dann ohne weitere Vorkommnisse in Richtung der Hochzeitslocation. Bei einem Hochzeitskorso in Duisburg hatte die Polizei zuletzt ebenfalls Schreckschusswaffen und Bengalos beschlagnahmt.