Bus kam von Fahrbahn ab

Schock in Dortmund: Linienbus kracht mitsamt Fahrgästen vor Hauswand

In Dortmund rammte ein Linienbus mitsamt Fahrgästen nach einem Unfall eine Hauswand.
+
In Dortmund rammte ein Linienbus mitsamt Fahrgästen nach einem Unfall eine Hauswand. Die Mauer flog bis auf den angrenzenden Gehweg.

In Dortmund rammte ein Linienbus mitsamt Fahrgästen nach einem Unfall eine Hauswand. Teile des Mauerwerks wurden auf den Gehweg geschleudert.

  • In Dortmund-Westerfilde krachte zum Wochenstart ein Bus mit Fahrgästen in eine Hauswand.
  • Danach musst die Feuerwehr zunächst prüfen, ob das Wohnhaus noch bewohnbar ist.
  • Der Sachschaden der Kollision beläuft sich auf 60.000 Euro - verletzt wurde niemand.

Dortmund – Am Montagabend (17. August) gegen 18.30 Uhr kam es im Dortmunder Stadtteil Westerfilde zu einer Kollision zwischen einem Linienbus und einem Auto. Der Unfall, bei dem die Fahrer beider Fahrzeuge nur leichte Verletzungen erlitten, hatte dennoch weitreichende Folgen: Der Linienbus krachte nach dem eigentlichen Unfall in das Mauerwerk eines Gebäudes und zerstörte Teile der Hauswand.

Stadtteil

Westerfilde

Stadt

Dortmund

Stadtbezirk

Mengede

Einwohner

6884 (2019)

Dortmund: Bus kracht in Hauswand von Wohnhaus – Mauerstücke fliegen auf Gehweg

Bei der Kollision wurden Teile der Hauswand herausgerissen und meterweit auf den Gehweg geschleudert. In dem Bus saßen zum Zeitpunkt des Unfalls etwa zehn Leute (alle Nachrichten aus Dortmund bei RUHR24).

Zum Bedauern derFeuerwehr hätten die Fahrgäste denBus noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes verlassen. Dadurch konnten sie nicht mehr auf mögliche Verletzungen untersucht oder gar behandelt werden.

Dortmund: Busfahrer erleidet leichte Verletzungen nach Kollision mit Hausmauer

Sowohl der Fahrer des Linienbusses als auch der Fahrer des Pkw haben bei dem Unfall leichte Verletzungen erlitten. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser.

Das Wohnhaus wurde durch den Unfall stark beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 60.000 Euro. Nach der Unfallaufnahme wurde das Gebäude von zwei Baufachberater der Feuerwehr Dortmund auf seine Statik geprüft.

Dortmund: Wohnhaus musste nach dem Unfall von der Feuerwehr untersucht werden

Nach der Untersuchung und einer Entwarnung konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Verletzt wurde von ihnen niemand.

Zum Zeitpunkt des Unfalls habe sich laut Angaben der Dortmunder Feuerwehr kein Passant auf dem Gehweg befunden. Die Westerfilderstraße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt, konnte aber gegen 21.30 Uhr wieder freigegeben werden.

Für alle Leute, die in einem Unfall verwickelt sind und keine oder nur leichte Verletzungen haben, hat die Feuerwehr eine Empfehlung: "Eine kurze Untersuchung durch den Rettungsdienst vor Ort, um Verletzungen oder Spätfolgen auszuschließen."